Wo gibt es Günstige Laptops

Preiswerte Laptops kaufen

es gibt viele günstige Notebooks. Was die Low-Cost Klasse leisten kann. Es gibt auch neue und interessante Alternativen. Derzeit gibt es eine große Auswahl an Notebooks auf dem Markt. Was ist der Unterschied zwischen einem Notebook und einem Laptop?

Wie man ein gutes Notebook unter 300? findet

Die Laptops sind für weniger als 300 Euros erhältlich. Meist kommen billige Notizbücher von gewissen Marken. Es gibt viele verschiedene Ausstattungsmerkmale. Bei den klassischen Notizbüchern ist der Wettbewerb immens. Eine Vielzahl von Anbietern bietet in allen Preisklassen und Bauformen an - es ist nicht immer einfach, das richtige Produkt zu bekommen.

Diejenigen, die viel Bargeld in die Hände nehmen, können sich verhältnismäßig gut auf ein qualitativ gutes Notizbuch mit guter Ausstattung verlassen. Wenn Sie einen billigeren Computer suchen, ist es besser, sich die eingebaute Software und die Performance-Daten genau anzusehen. Das heißt: Sind nur Einstiegskomponenten im Produkt enthalten, sinkt der Wiederverkaufspreis.

Billige Laptops sind bereits für weniger als 300 EUR erhältlich, wie die obige Geräte-Übersicht belegt (Stand Juni 2016). "Die" hat sich die populärsten Billig-Laptops angesehen. Wenn Sie sich für ein preiswertes Notizbuch interessieren, entscheiden Sie sich in der Regel für die Acer-, Hewlett-Packard- (HP-) und Lenovo-Modelle. Die Geräte sind trotz des niedrigen Preisniveaus vielfältiger als man denkt: Die grössten Geräte verfügen über einen 17,3-Zoll-Bildschirm und sind daher besser für den Stationärbetrieb geeignet.

Hierzu zählten die beiden Asus Modelle X751MA-TY123H und F751SA-TY011D. Acer bietet die preisgünstigsten Laptops: Die Switch-Varianten 10E (SW3-016-14FE) und 10E (NT.G8VEG. 003) sind nicht nur sehr kompakt, sondern auch unter den Cabrios. Sein 10,1-Zoll-Display ist zusammenklappbar und macht ihn zu einem Tablet-PC. Viele der gezeigten Notizbücher haben einen 15-Zoll-Bildschirm, wie das Hewlett-Packard HP 250 G4 (P5T75EA) und das Lenovo IdeaPad G50-45 (80E301V6).

Beide verfügen über 4 GB Speicher, eine 500 GB Festplatte und einen integrierten DVD-Brenner. Als eines der wenigen GerÃ?te mit AMD-Prozessor werden in der Regel Intel-Chips der Serien Atom, Celeron und Pentium fÃ?r Low-Cost-Laptops eingesetzt. Notizbücher unter 300 EUR - was ist drin? Bei den meisten preiswerten Laptops haben die Bildschirme - ungeachtet der Bildschirmdiagonalen - eine Auflösung von 1366x768 Pixeln.

  • Speicherverwaltung: Die meisten der präsentierten Produkte verfügen über 4 GB Speicher. - Festplattenkapazitäten: Zwölf der 20 Low-Cost-Notebooks nutzen eine konventionelle Harddisk mit mind. 500 GB. Alle anderen acht Laptops sind mit SSD Speicher ausgerüstet. - Optikmodul: Wenn das Modul besonders klein ist (13,3 Inch oder kleiner ), entfällt nahezu immer ein DVD-Brenner.

Sogar bei größeren Modellen ist nicht mehr notwendigerweise ein optischer Antrieb an Board. Im Überblick stehen 13 bis sieben für günstige Laptops ohne DVD-Brenner. Wozu ist ein Notizbuch unter 300? gut? Die kostspieligeren Komponenten eines Laptops sind der Rechner, der Grafik-Chip, der Speichertyp (SSD oder Festplatte) und das LCD.

Dementsprechend kürzen die Produzenten billigerer Geräte - die gute Nachricht: Die preiswerten Laptops reichen für das Büro und das Netz. Wenn Sie also einen tragbaren Computer für Terrasse, Cafe und Park suchen oder ein zweites Mobilgerät benötigen, ist ein Notizbuch für weniger als 300 Euros perfekt. Opulent anmutende Spieltitel wie "Rise of the Tomb Raider" und "Star Wars - Battlefront" sind jedoch keine wahre Slideshow.

Toll: Wenigstens zwei USB-Ports, ein Kartenlesegerät und ein integriertes W-LAN zählen zur Erstausstattung. Achtung: Einige Anbieter ersparen sich die Lizenzkosten für Windows und versenden Laptops ohne Betriebssysteme oder mit kostenlosen Alternativen wie FreeDOS und Linux. "Die" Software "Computer Bild" hat ein kostenfreies Starterpaket für Notizbücher zusammengestellt - jetzt downloaden!

Mehr zum Thema