Was ist eine Allnet Flat

Das ist eine Allnet Flat

Doch was auf den ersten Blick sinnvoll erscheint, muss sich nicht für jeden Anwender lohnen. "Verpiss dich, niemand will dich mehr, du Allnet-Wohnung!" Während der Werbeunterbrechungen meiner Lieblings-Trashshows auf privaten Sendern brüllt es mich öfter an, als mir meine Freundin ausrichten kann: "Mädchen": Flach! Ich habe es vor ein paar Tagen mitbekommen. Vor wenigen Jahren war die Allnet Flat noch ein Begriff für dubiose telefonische Verträge mit zahllosen Fallen und kleinen Schreckensklauseln, die kein Mensch entziffern kann.

Kaum hatte ein Händler mit einer schlecht sitzenden Jacke dieses Monster in einem Kaufgespräch in den Mund genommen, wußte man, daß man hier an einer hoffnungslosen Fassade einen hoffnungslosen Streit führte. Mit dem folgenden Gesetz wurde deutlich, dass sie einige unbrauchbare Leistungen in den Auftrag aufgenommen hatten, anstatt teure Abfälle zu beseitigen.

Wieso hat sie so viel Sprechzeit zwischen Heidis Mädchen? Natürlich musste die Allnet Flat immer Teil des Vertrages sein und war auch auf allen Plakaten vor den Handyshops zu sehen. Wenn du dieses Flat nicht hattest, hattest du keins. Flach! Wieso hat sie so viel Zeit zwischen Heidis Mädchen und dem Junggesellen? Verschwinde! Niemand will dich mehr, du nutzlose Allnet-Wohnung!

Vergleiche die Preise für ihre Mobiltelefone und wähle einen Provider entsprechend ihrer Telefonie-Gewohnheiten. Sie gehen dann zu einem dieser farbenfrohen Smartphone-Shops, wählen ein Neugerät mit Vertragsabschluss und können sich professionell gegen den Einkäufer durchsetzen. Auf dem Heimweg werden sie sich darüber erfreuen, dass sie ihr neuestes Produkt mit einem brandneuen Auftrag erhalten haben.

Eine wunderschöne, funkelnde, kraftvolle, neue Allnet-Wohnung.

Das Allnet Flat | Der perfekte Begleiter

Aber bei der Auswahl des richtigen Tarifs stellt sich den Verbrauchern eine Reihe von Fragen: Verträge, Prepaid, preiswerte Minutentarife oder sogar eine Allianz mit Allnet Flat? Darüber hinaus können Interessierte natürlich auch Preisvergleiche anstellen und mit laufenden Promotionen Geld einsparen. Was ist eine Allnet Flat? Der Begriff besteht aus zwei Bestandteilen, nämlich "Allnet" und "Flat".

Letztere verkürzt nur die Bezeichnung "Flatrate", die ein Gebührenmodell beschreibt, nach dem man nur einmal bezahlt und dann eine Leistung auf unbestimmte Zeit nützen kann. So kann der Handy-Nutzer mit einer Handyflatrate eine unbegrenzte Anzahl von SMS für seine monatliche Gebühr versenden. Im Teil " Allnet " wird dagegen angezeigt, dass Sie in alle Netzwerke als Pauschale anrufen können, also ohne zusätzliche Kosten.

Dabei ist es unerheblich, ob die Rufnummer des Anrufpartners eine Festnetz- oder Handynummer ist und ob er Kunde von O2, Telekom oder einem anderen Anbieter ist. Sondernummern und ggf. Auslandsnetze sind grundsätzlich ausgeschlossen. In der Umgangssprache wird oft auch angenommen, dass das Netz neben der Telefoniekomponente auch ein zentrales Element einer Allnet-Flat ist.

Schlussfolgerung: Allnet-Flat = pauschale Telefonate zum Fixpreis. Weil der Auftraggeber gegen Bezahlung eines monatlich festgelegten Betrags eine unbegrenzte Errungenschaft ohne zusätzliche Kosten erlangt. Bei häufigen Nutzern kam es so rasch zu enormen Summen, zumal die Anbieter für Diskussionen zu anderen Netzwerken oft noch viel mehr in Rechnung stellten, als im eigenen. Allnet Flatrates sind daher seit je her ein sinnvoller Kosten-Airbag für intensive Nutzer.

Für ein besseres Verstehen gibt es grundsätzlich zwei Arten von Allnet-Flat. Eine davon ist für den Mobilgebrauch auf dem Handy gedacht, zum Beispiel auf einem anderen. Für wen ist eine solche Allnet Flat lohnenswert? Ein anderer Besucher, der nur einen kleinen Aperitifsalat mit Suppe zu sich nimmt, wird dagegen sicher Ärger machen.

Allnet-Wohnungen sind daher für Konsumenten lohnend, die regelmässig viel Telefonate führen und im Internet unterwegs sind. "Viel " ist mehr als der nächst billigste, vergleichbarste Preis ohne Flatrate mit einem Kontingent von Minuten. Beispiel aus der Praxis: Vodafone offeriert bei den Vertrags-Tarifen fast ausschliesslich die Allnet-Flats und das ab ca. 30 EUR pro Monat (anzeigen).

Auch als Prepaid-Version (Callya) bietet Ihnen Wodafone für nur 9,99 Euro 200 Gratisminuten inklusive Intranet. Andererseits fordert das Unternehmen von Prepaid-Kunden, die die 200 Geräte überschreiten, stolze neun Cents pro Sekunde, was 5,40 Euro pro Sekunde ausmacht. Hinweis: Wenn Sie regelmässig mehr als 500 Min. pro Monat (~30 Min. pro Tag) telefonieren, sparen Sie in der Regel Kosten mit einer neuen AllNet-Flat!

Bei den meisten Angeboten ist auch eine Mindestvertragsdauer von 24 Monate oder wesentlich höher mit einer monatlichen Vorlaufzeit. Aber es gibt eine sehr simple Methode, dies im Voraus zu errechnen. Dazu müssen Sie auf Ihrem Handy eine kostenfreie Statistikanwendung wie diese einrichten. Konzentrieren wir uns auf das eigentliche Thema - die Fragestellung der optimalen Allnet-Flatrate für Ihr Mobile.

Gemeinsam ist ihnen jedoch, dass neben der Telefonie-Flatrate eine Datenflatrate für Mobilfunk in allen Netzen inbegriffen ist.... Unsere Chefredaktion kennt jedenfalls keine deutsche Version von all netflat, die nicht auch die Möglichkeiten zum mobilem Stöbern im WWW hat. Zum einen die Fragestellung, welcher Mobilfunkstandard für die Nutzung des Internets genutzt wird und wie gut das Hochgeschwindigkeitsvolumen des Flats ist.

Es gibt jedoch noch einige wenige Provider von Allnetflat, die kein superschnelle Lösung anbieten. Unsere Mobilfunkmarktübersicht gibt Aufschluss darüber, welcher Provider 4G/LTE anbietet und welcher nicht. Allnet-Flatrates von 1-10 Gigabytes pro Tag sind heute üblich. Manche Preise beinhalten eine so genannte "Datenautomatik" für die Nutzung im Internet. In Deutschland gibt es nur wenige LTE-Allnetflat-Tarife ohne Mengenbegrenzung.

Zusätzlich können Benutzer einer Telekom Allnet-Flatrate bei Wunsch eine 24-Stunden-Tageswohnung reservieren. Auch O2´s Free Tarife reduzieren sich "nur" auf 1 statt 32 Kilobit, was selbst Streaming-Dienste wie Youtube teilweise noch brauchbar macht. Eines der Konzepte, das einem ungedämpften Flat gleicht, ist "Stream On".

Zusätzlich eine kostenfreie Option der Deutschen Telekom, die kein Volumen für die Daten von einzelnen Partnern berechnet. So etwas gibt es auch bei uns, hier "Vodafone Pass" genannt. Im Mobilkommunikationsmarkt herrschen, wie bereits erwähnt, noch heute Preise vor, die die Verbraucher für 24 Monaten an einen Kontrakt bindet. Näheres zu diesem Punkt erfahren Sie hier in unserem Special "LTE-Tarife ohne Vertrag".

Weil hier eine vertragliche Bindung unterbleibt. Das Mobilfunknetz von Telekom (D1) und Wodafone (D2) ist ganz anders. Die Telekom hat in den vergangenen drei Jahren im Durchschnitt den ersten Platz belegt, danach folgt die Firma Wodafone. Dagegen liegt O2 als dritter Netzwerkbetreiber in Deutschland in der Regel noch mit größerer Marge an dritter Stelle daher lässt sich das Ranking in der Netzwerkqualität Telekom -> Voodafone -> O2 etwa errechnen.

Auch im O2-Netz sind Allnet-Flats (z.B. WinSIM) am billigsten, während Angebote im Telekom-Netz viel mehr kosten. Für Allnetflachen gibt es viele Anbieter auf dem freien Feld. Die gebräuchlichsten Anbieter sind in unserem Spezialvergleich Allnet-Flatrate in der Überblick. Darüber hinaus haben wir die Preise für Telekom, Voodafone, O2, congstar, Blue, SIM. de und 1&1 in ihren besonderen Merkmalen detailliert zusammengetragen und beschreib.

Dies umfasst, wie der Begriff schon sagt, alle Anrufe aus dem festen Netz ins deutsche Netz. Aber es gibt auch Allnetflachen im festen Netz! Unserer Meinung nach kommt das schönste und billigste Produkt von O2: O2 Allnetflat Festnetz: Wer sich für einen der "all-in" DSL- oder einen VDSL-Anschluss bei O2 entschieden hat, nutzt eine in der Industrie einzigartige Funktion.

Zusätzlich zur Sprachflatrate ins Mobilfunknetz sind bereits alle Anrufe in Mobilfunknetzen abgedeckt. Normalerweise berechnet 1&1 19,9 Cents pro Min. für Anrufe vom Telefon zum Handy. Hier gibt es kein Allnet flat für Festnetzanschlüsse. Rückblick: Wann wurden die ersten Allnetflachen geboren? Noch vor 12 Jahren, im Jahr 2006, gab es das Allnet-Flatrate-Modell nicht einmal.

Lediglich im Jahr 2007 wurden die ersten Preise eingefuehrt, die mindestens eine unbegrenzte Anzahl von Gespraechen aussprachen. In manchen Fällen jedoch nur in bestimmten Netzen (z.B. Telekommunikation) und zu erschreckenden Kosten in der Nähe der 100-Euro-Marke.

Mehr zum Thema