Telekom Tarife

Telecom-Tarife

Mit einem neuen Tarif reagiert die Deutsche Telekom. Die LTE-Tarife der Deutschen Telekom können Sie hier vergleichen. In den DSL-Tarifen Magenta home bietet die Deutsche Telekom Komplettpakete für Internet und Festnetz an. Internet-Tarife der Telekom sind möglicherweise nur in bestimmten Regionen verfügbar. Telekom erhöht ihre Mobilfunktarife.

Die MagentaHome Tarife und Ausstattungen im Überblick

Mit bis zu 100 Mbit/s im Internet surfen, in hervorragender Qualität auf Sprachqualität oder mit der TV-Kanalauswahl in der HD-Senderkarte Qualität telefonieren. Genießen Sie mit unseren EntertainTV-Paketen bestes TV-Entertainment, ob über das Internet oder über Sat. Mit Entertain über satellite können Sie unter Verfügung mehr als 300 TV-Kanäle empfangen, darunter über 30 in hochauflösender Qualität.

Bei MagentaHome surfst du flach mit bis zu 100 MBit/s durch das Netzwerk. Wir haben das Internet, was immer Sie planen. Mit unserer neuartigen Hybrid-Technologie können Sie auch in Gebieten mit geringer Breitbandabdeckung mit hoher Geschwindigkeit unterwegs sein. Flexibles Telephonieren und gleichzeitiges Surfen: Bei MagentaHome können Sie in das ganze deutschsprachige Mobilfunknetz pauschal anrufen â in brillantem HD-Voice-Qualität.

Highspeed-Internet, Flat-Telefonie und HD-Fernsehen auf Anfrage. Incl. Telekom-Basketball, das größte Basketballangebot in Deutschland. Mit zwei Netzen â mehr Geschwindigkeit. Das hybride Verfahren bündelt für Spitzenlasten die Bandbreiten von Mobilfunknetzen und Festnetzen. Hybrid lässt Sie rascher als je vorher im Internet navigieren.

DSL-Tariftest: Telekom-Kunden bezahlen bis zu 45 Prozent mehr

Berlins (ots) - Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes verfügen fast 90 Prozent der Haushalte in Deutschland über einen Internetzugang. Etwa 40 % der Konsumenten sind Kunde der Telekom - und werden daher voraussichtlich mehr bezahlen. So hat der nicht gewinnorientierte Verbraucherführer Finanztip festgestellt, dass die Tarife der Telekom bis zu 45 Prozentpunkte höher sind als ein Vergleichstarif des billigsten Anbieters.

Der aktuelle Preisvergleich der zehn größten DSL- und Kabelnetzbetreiber von der Firma Financetip ergibt, dass Kunden der Deutschen Telekom bei einem Wechsel zu einem billigeren Provider jährlich weit mehr als 100 EUR einsparen. Die Faustformel lautet: "Wenn Sie mehr als 30 EUR pro Jahr für die Nutzung von Mobilfunk und Internetzugang bezahlen, sollten Sie einen Providerwechsel in Betracht ziehen", sagt Daniel Pöhler, Telekommunikations-Experte bei Finanztip.

Der tatsächliche Tarifpreis ist aber nicht so leicht zu erkennen: "Bei vielen Tarifvarianten verbergen die Provider zusätzliche Kosten im Kleingedruckten", so Pöhler. "Für normale Anwender ist eine Rate von 16 Mbit/s vollkommen ausreichend. Die Fachleute von Finanztip raten Vodafone's "Internet & Telefon 16" für 27 EUR pro Kalendermonat.

Wirkungsvoll heißt: Alle über fünf Jahre erhobenen Honorare und Preisnachlässe hat Financetip in einen monatlichen Preis umgewandelt. Ein vergleichbarer Preis bei einem vergleichbaren Umfang der Leistungen beträgt 38,92 EUR pro Jahr. Für Angehörige und häufige Nutzer, die täglich über das Internet musizieren, Filme in 4K-Auflösung ansehen, grössere Datenmengen herunterladen oder Cloud-Storage zur Sicherung der Daten verwenden, sollten 50 Mbit/s vorgesehen werden.

Für Viel-Surfer gibt es den billigsten Preis bei 1&1: "DSL 50" für rund 30 EUR pro Tag. Mit dem Vergleichstarif "Magenta Zuhause M" der Telekom würde der Auftrag mehr als 12 EUR mehr kosten. "Eine noch höhere Downloadgeschwindigkeit als 50 MBit/s ist kaum sinnvoll", so Pöhler. "Wenn Sie zuhause einen Kabelanschluß von Wodafone haben, können Sie zwischen 32 und 100 MBit/s auswählen.

Die Finanztip-Experten empfehlen zum Preis von 29 EUR im Monat den Preis für Kabel-TV. Wenn Sie mehr benötigen, können Sie später auf die teurere Version "Internet & Telefon 100 Kabel" umsteigen. Der günstigste Kabelanschlussvertrag erhalten Konsumenten in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen mit dem Provider Eazy, der die Tarife von Unitymedia aushandelt.

Nach Angaben der BNetzA erreicht nur 12% der Internetverbindungen die festgelegte Höchstgeschwindigkeit. Der Finanztipp hat die Angaben im Jahr 2018 gesammelt. Mit mehr als 3 Mio. Visits pro Monat im Durchschnitt ist Financetip Deutschlands grösster Verbraucherführer rund um Ihr Vermögen.

Mehr zum Thema