Smartphone mit Handyvertrag

Handy mit Handyvertrag

Bleiben Sie flexibel mit einem monatlich kündbaren Smartphone-Plan? FAI-Befehl? Das Smartphone für null Euros und ein voller Vertrag - das hört sich gut an! Um keine Probleme mit den Auftragskosten zu haben, sollten Sie bei der Auswahl des passenden Vertrages auf einige Punkte achten - oder vielleicht doch eine Prepaid-Karte verwenden. Beim Kauf eines neuen Smartphones müssen Sie oft viel Kapital aufwenden.

Da die neuesten Geräte oft sehr kostspielig sind, verbinden viele Hersteller die teueren Geräte mit einem Kontrakt. Sie zahlen also einen viel kleineren Preis für das Smartphone - oft auch gar nichts. Sie müssen Ihr Smartphone jedoch jeden Monat auszahlen - und das mit einem kostspieligen und langfristigen Tarif!

Falls Sie Ihr Smartphone mit einem Mietvertrag nutzen, bezahlen Sie, oder Ihre Familie, einen festen monatlichen Festpreis für ein bestimmtes Aufgebot. Vor allem nicht vertragsintegrierte Anlagen werden mit hohem Aufwand abrechnet. Häufig fällt dies erst am Ende des Montags auf, wenn eine große Mobilfunkrechnung in Ihre Mailbox flattert.

Bei vielen Anrufen, SMS und Surfen kann sich ein Auftrag für Sie auszahlen. Tarifkalkulatoren können Ihnen bei der Suche nach dem passenden Tarif behilflich sein. Guter Tarifkalkulator zum Beispiel: Am besten fragen Sie Ihre Erziehungsberechtigten um Beratung - wenn Sie noch nicht volljährig sind, können Sie ohnehin keinen eigenen Tarifvertrag unterzeichnen.

Haben Sie den richtigen Auftrag erst einmal entdeckt, sollten Sie ihn sich vor der Buchung durchlesen. Der Takt: Je nach Uhrzeit wird minutengenau oder sec undengenau verrechnet. Wenn der Zyklus z.B. "60/1" ist, wird die erste Stunde vollständig und dann die zweite Stunde abrechnet. Wenn die Uhr "60/60" ist, wird jede begonnene Stunde als Ganzes gerechnet - also werden Ihnen zwei Stunden in Rechnung gestellt, wenn Sie nur eine Stunde und eine Stunde telefonieren!

Minutentarife in Verbindung mit Taktung: Viele Provider inserieren mit niedrigen Minutentarifen. Wenn zum Beispiel ein Provider einen Minutentarif von 19ct bei einer Rate von "60/1" anbietet, entspricht dies 28,5 ct bei 1:30 min. Wenn ein anderer Provider nur 15 ct pro Min. zu einem Tarif von "60/60" anbietet, wäre ein Anruf der gleichen Dauer immer noch teurer: er würde 30 ct betragen.

Oftmals müssen Sie drei Monaten früher stornieren - sonst erneuert sich der Mietvertrag von selbst! Zudem gibt es keine Laufzeit für Prepaid-Karten und Sie haben zu jeder Zeit die Gelegenheit, den Provider zu ändern. Bei Verwendung einer Prepaid-Karte wird alles, was Sie mit Ihrem Handy machen, separat berechnet. Sie können die Pauschale zu jeder Zeit aufheben.

Wenn Sie eine Pauschale reserviert haben und diese automatisiert verlängern möchten, muss immer genügend Kredit auf Ihrer Kreditkarte vorhanden sein: Wenn Sie nicht genügend Kredit haben, wechseln Sie zurück zum teueren Basiszinssatz und geben einen unnötigen Betrag aus. Wer also genauer hinsieht, kann ein paar Kostenfalle vermeiden und sein Smartphone kostengünstig und zuverlässig benutzen.

Mehr zum Thema