Smartphone für Kids

Kinder-Smartphone

Egal, ob es sich um ein Kinder-Smartphone handelt, liegt in Ihrem Ermessen. Die erste Smartphone sollte kein Gerät der Premiumklasse sein. Mehr und mehr Kinder verbringen täglich viele Stunden auf ihren Smartphones. Kaufen Sie ein Smartphone für Ihre eigenen Kinder - es ist ein bisschen wie das Öffnen einer Büchse der Pandora. Die Kids-Place-Bewerbung erhielt hier sehr gute Bewertungen.

Kindergesicherte Mobiltelefone?

Smart-Phones sind Teil des täglichen Lebens: An der Haltestelle, im Einkaufszentrum, im Kino und in der Fussgängerzone kann man Groß und Klein schreiben und abstreifen. Auch kleine Kleinkinder wünschen sich ein eigenes Smartphone. Das Smartphone dient in der Schule und unter Freunden der Unterhaltungselektronik, ist ein Kommunikationsmedium und nicht zu vergessen ein Statussym. Die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten eines modernen Smartphone ist so groß, wie die Sicherheitsaspekte, mit denen sich ein Elternteil beschäftigen sollte, bevor er ein solches Produkt seinem Nachkommen anvertraut.

Kindersmartphone: Ab welchem Lebensalter kann mein Baby ein Mobiltelefon haben?

Auch wir Erwachsenen sind immer auf unseren Handys und schenken diesem kleinen Ding viel Beachtung - kein Wunder, dass das Mobiltelefon schon für viele Kids eine große Attraktion ist. So ist es nicht verwunderlich, wenn das Smartphone auf vielen Wunschlisten steht. Wann sollte ein Kleinkind ein eigenes Mobiltelefon haben?

Fachleute raten: Das Smartphone für Kids ab 10 Jahren! Nun empfehlen Experten: Kein Smartphone für Kids unter 10 Jahren. "Wenn in den letzten Jahren ein Kind nach draussen geht, herumtollt, herumtollt, und wenn dies durch den digitalen Gebrauch abgelöst wird, kann es zu Problemen kommen", sagt der Diplompsychologe Christian Montag. Darüber hinaus empfiehlt der Diplompsychologe, eindeutige Regelungen für die Verwendung von Smartphones vorzugeben.

Blogger Janell Burley Hofmann zum Beispiel hat eine Auflistung von 18 Goldregeln zusammengestellt, die ihren eigenen Nachwuchs inspirieren können. Sehen Sie sich das folgende Beispiel an, um zu sehen, wie ein Kind auf die Spielregeln des Smartphones reagiert. Medienfachleute der Initiative'Look at it' raten, das Mobiltelefon für die Kleinen zu schützen und einen kindergerechten Preis mit einer Monatslimite zu vereinbaren.

Die Kinder sollten sowohl am Kauf als auch an den Telefongebühren teilnehmen, um einen verantwortlichen Kontakt zu lernen. Zuerst sollten Sie die Souveränität über den Apple Store haben, ab einem Mindestalter von 12 Jahren können Sie Ihrem Baby auch weitere Aufgaben übertragen. Stellen Sie also Ihr Smartphone beiseite und nehmen Sie sich Zeit für Ihre Kinder.

Mehr zum Thema