Sim Karte

Sim-Karte

Häufig gestellte Fragen und Antworten zu SIM-Kartenaktivierung, Ersatzkartensperre, Kartenformaten, PIN & PUK, zusätzlicher SIM-Karte (MultiSIM) und SIM-Sperre. Für den Anschluss des Fahrzeugs legen Sie bitte eine SIM-Karte mit entsprechendem Datentarif ein. "Data SIM" steht für eine SIM-Karte, die nur internetfähig ist. Deshalb sind SMS oder Anrufe mit einer DATA-SIM-Karte nicht möglich. Eine SIM-Karte ist erforderlich, um Ihr Gerät mit einem Mobilfunknetz zu verbinden.

Größenanpassung von SIM-Karten auf die passende Grösse

Die Fachzeitschrift "c't" erläutert, wie man zu große oder zu kleine Kreditkarten in das passende Handyformat einlegt. Die Sim-Karte wird durch gute Adapter fixiert (rechts), mit simplen Einsteckadaptern (links) kann die Karte leicht ausfallen. Der Spaß am neuen Mobiltelefon hält nicht lange an, wenn man merkt, dass es beim Einsetzen der SIM-Karte nicht paßt.

Wenn Sie auf ein neues Endgerät wechseln, hat die Sim-Karte oft das richtige Ausgabeformat - normalerweise ist sie zu groß. Selbstverständlich können Sie eine geeignete SIM-Karte bei Ihrem Anbieter mitbestellen. Der Vorgang nimmt ein bis mehrere Tage in Anspruch, die neue Karte muss dann aktiv werden. Zudem berechnen die Anbieter unter gewissen Voraussetzungen hohe Umtauschpreise von 5 EUR bei Congstar bis 15 EUR bei Congstar, 20 EUR bei Jamobil und Pennymobil, 25 EUR bei O2, während eine Ersatz-Karte an anderer Stelle, zum Beispiel bei Nettokom, kostenlos erhältlich ist.

Für die Deutsche Telekom können den Kundinnen und Kunden für befristete Tarife 30 EUR entstehen. Allerdings ist der Austausch einer SIM-Karte nur dann gebührenpflichtig, wenn der Telekom-Kunde die Karte verloren hat oder Stift und Maus falsch platziert hat. Wenn die Karte fehlerhaft oder im fehlerhaften Zustand ist, ist der Umtauschkostenfrei.

Sie können eine Karte auch selbst auf die richtige Größe zuschneiden. Die einfachste und sicherste Art, dies zu tun, ist mit einem Stempel, in den die Karte eingeführt wird. Sie sind für wesentlich weniger als zehn Euros zu haben. Wenn Sie es vorziehen, sich selbst zu helfen, laden Sie eine Vorlage aus dem Netz herunter, kleben Sie sie auf die Karte und schneiden Sie sie mit einer spitzen Zange ab.

Vorlagen, die nur die geringere Kartengröße des Targets anzeigen, sind nicht verwendbar. Wird die Karte jedoch auf Nanoformat gebracht, können die Kontaktoberflächen geschnitten werden. Dies ist prinzipiell kein Hindernis, da sich der Kartenchip in der Kontaktflächenmitte befindet und sehr gering ist. Aber es gibt noch ein weiteres Hindernis beim Schneiden auf eine Nanosimkarte: Nanosimkarten sind nur 0,67 mm dick, während die großen Karten nur 0,76 mm dick sind.

Wird eine Mini- oder Mikrosimulation ins Nanoformat gebracht, ist sie daher eindeutig zu dumm. Manche Smartphone-Hersteller weisen in ihrer Bedienungsanleitung explizit darauf hin, dass zu dicke Speicherkarten nicht eingelegt werden dürfen, da sie die Kontaktlinsen des Mobiltelefons schädigen können. Wir haben solche Kreditkarten in der Vergangenheit oft in verschiedenen Mobiltelefonen verwendet, es ist nichts dabei.

Allerdings war es oft schwer, die Karte wieder herauszuholen, sowohl in Schubladen- als auch in Federklappen. Die modernen Spielkarten werden als Multi-Sim ausgeliefert. Es beinhaltet alle Formatierungen, man muss nur die gewünschten Karte an der gewünschten Position ausbrechen. Aber Vorsicht, denn wenn Sie aus Versehen ein zu kleines Kartenformat ausbrechen, dürfen Sie die Karte nicht wieder in die Vertiefung zurückschieben.

Es besteht dann die Möglichkeit, dass die Karte im Gehäuse z.B. durch den Andruck der Auflageflächen aus der Aufnahme rutscht und nicht ohne Werkzeuge entnommen werden kann. Wenn Sie eine kleine Karte auf ein grösseres Kartenformat umrüsten wollen, benötigen Sie einen geeigneten Zwischenstecker. Die besten sind diejenigen, die die Karte so befestigen, dass sie sich nicht nach oben oder nach unten bewegt, wie Wicked Chili (etwa fünf Euros pro Satz).

Allerdings sind geöffnete Kartenadapter nicht praktikabel, aus denen die Karte ausfallen kann; in diesen sollten Sie die SIM-Karte ggf. mit einem kleinen Tropfen Kleber permanent befestigen - mit Klebeband droht die Gefahr, dass sie sich lockert und am Endgerät klebt. Im Idealfall sollten reale Nanokarten eingesetzt werden: Sie kommen selbst in einem Netzteil kaum zum Einsatz, da sie schlanker sind als Micro- und Mini-Sims.

Vor allem die 30 Euros von o2 sind ein schlimmer Scherz. Eine neue o2 Service-Hotline hätte mich 30 EUR kosten können. Ich habe also eine kostenlose SIM-Karte mit 1 EUR Anfangsguthaben über die o2-Seite mitbestellt. Erläuterung: Das Laufwerk enthält eine unsaubere Mini- oder Micro-SIM-Karte, die etwas zu groß für die Welle ist....

Ist es möglich, dass es nicht vom c't, sondern vom CHIP oder Computerbild ist? Ist es möglich, dass es nicht vom c't, sondern vom CHIP oder Computerbild ist? Stecken Sie die gelochte SIM-Karte mit doppelseitigem Klebestreifen auf einen kleinen Holzblock (als Führung), natürlich mit den Kontaktflächen gegen das Klebestreifen.

Mehr zum Thema