Prepaid Vergleich

Vorauszahlungsvergleich

Vergleich der Prepaid-Tarife in der Schweiz. Vorausbezahlte Discounter im Tarifvergleich: Anbieter, Tarife und weitere Informationen. Ein Prepaid-Handy ist nicht nur flexibel. Welches ist das beste Prepaid-Angebot in der Schweiz? Auslandsroaming-Tarife: Jetzt günstige Prepaid-Tarife vergleichen & das Beste finden!

Prepaid-Vergleich: Finde den billigsten Preis!

Prepaid, was ist das? Barrierefreiheit ist alles: Wenn dies für Sie beim Anrufen zutrifft, reicht ein simpler Prepaid-Tarif (Kreditkarte) anstelle eines Mobilfunktarifs. Die Preise sind in der Regel ohne Mindestvertragslaufzeit und der effektive Preis pro angefangenem Kalendermonat beträgt für die meisten Anbieter 0 EUR. Sie müssen auch eine Vertragslaufzeit von bis zu 24 Monaten akzeptieren.

Dies kann bis hin zur völligen Weigerung gehen, für das Telephonieren aufzutreten. Dieser Zeitraum ist von Provider zu Provider unterschiedlich. Die SIM-Karte aus dem Telefon nehmen und der Kaufvertrag ist quasi zu Ende. Auch Prepaid-Tarife mit einer Laufzeit von einem Jahr gibt es, aber das ist sicherlich kein wirkliches Commitment Handicap.

Auch Prepaid-Tarife können über diverse Möglichkeiten erweitert und damit konfiguriert werden. Steigt Ihr Konsum, zahlen Sie zwangsläufig mehr als einen Handy- oder Smartphone-Tarif, weil Sie die Pauschale nicht haben. Zum Beispiel eine Flat, mit der Sie beliebig viele Anrufe tätigen und SMS in die deutschen Mobilfunknetze und Festnetze versenden können.

Also je mehr Sie Ihr Mobiltelefon benutzen, um zu Telefonaten und im Netz zu gehen, desto weniger gut ist ein Prepaid-Tarif. Beim Prepaid-Tarif haben Sie auch nicht die Gelegenheit, Ihr gewünschtes Mobiltelefon oder Ihr gewünschtes Smart-Phone mit einem Rabatt zu erwerben und über die monatliche Gebühr zu bezahlen. Da Sie nicht für einen längeren Zeitraum gebunden sind, lehnen die Provider diesen Dienst für Prepaid-Kunden ab.

Mit einem Mobilfunktarif mit Hardwaresystem müssen die Verbraucher 24 Monaten treu bleiben. Vorausbezahlt oder vertraglich? Generell gilt: Je größer der Konsum, d.h. je mehr sie ihr Mobiltelefon benutzen, desto wahrscheinlicher ist ein Mobilfunktarif bei Allnet Flat für Sie. Weniger Anrufer sind somit optimal mit einem Prepaid-Tarif ausstattet. Mobilfunkverträge mit einer Dauer von einem Jahr sind eine Zwischenlösung.

Beim Auswählen im Preisvergleich kann über die entsprechenden Felder die Anzahl der gewünschten Minuten oder eine gewisse Datenmenge in der entsprechenden Grösse hinzugefügt werden. Erhalten Sie einen niedrigen Prepaid-Tarif und kontrollieren Sie Ihren Konsum über mehrere Jahre. Hierzu gehören gesendete SMS und MMS, Telefonminuten und die Anzahl der genutzten Mbyte.

Sie müssen auf jeden Falle ein Paket reservieren, aber mit einer kleinen Anzahl anfangen und es später bei Bedarf anpassen. Über ein Handy erhalten Sie Informationen über die Anzahl der übertragenen Bit und Byte im Einrichtungsmenü. Wenn Sie beispielsweise nur E-Mails abfragen und sehr wenig surfen wollen, sollten 200 oder 300 MB pro Jahr ausreichen.

Wie viel kann eine Prepaid-Karte kostet? Aber es gibt bereits Provider, bei denen die Minuten nur acht oder gar sechs Cents gekostet haben. Weil unsere Tarifvergleiche auf dem effektiven Preis basieren, müssen Sie besonders auf die Angaben zu den Minutentarifen in der Rubrik "Leistungen" achten. Bei allen Prepaid-Tarifen ohne Optionen beträgt der effektive Preis immer 0 EUR.

Mit einer Kurzmitteilung kann der Auftraggeber jederzeit und von jedem Ort aus eine Einzugsermächtigung für einen Teilbetrag erteilen. Damit die Prepaid-Karte nicht abgeschaltet wird, ist eine regelmässige Aufladung des Guthabens notwendig. Prepaid Tarif mit Pauschale, ist das möglich? Sie finden jedoch kein flatrack als Teil einer Prepaid-Karte. Es gibt jedoch Provider, die ein limitiertes Daten- oder SMS-Volumen als Pauschale einstufen.

Sie sollten sich daher bei der Unterzeichnung eines Prepaid-Vertrages die exakten Details des Vertrages durchlesen. Ein paar Beispiel für Provider und die eingesetzten Netze: In dem O2-Netz führen unsere Kundinnen und Kunden der Firmen Aldi Talks, Blau. de, Tchibo, maxxim, einfach, Fonic oder Diskotel Telefonate. Letztlich ist aber oft der Kaufpreis mit seinen Bestandteilen entscheidend: Anfangsguthaben, Setup-Gebühr, effektiver Tarif und andere Details.

Völlig anders als bei Prepaid: Es geht nicht um Minutentarife, sondern um eine monatliche Gebühr, es geht um häufige Anrufer, nicht um die bloße Zugänglichkeit, wie bei einer Kreditkarte. Der Grundpreis einer Wohnung gibt Ihnen die Gelegenheit, so viele Anrufe zu tätigen und so viele SMS zu versenden, wie Sie moechten. Grundsätzlich kann man es in der Praxis nur als Datenflache bezeichnen.

In der Tat ist nur ein bestimmter Umfang bei einer wirklich benutzbaren Downloadgeschwindigkeit vertragsgemäß garantiert. Wird das High-Speed Data Quota (LTE) im Verlauf des Kontraktmonats ausgeschöpft, können zusätzliche Packages beim Mobilfunkanbieter gebucht werden. Eine Packung mit einem gewissen Datenvolumen setzt sich immer aus zwei Bestandteilen zusammen: einer gewissen Datenmenge und der Übertragungsgeschwindigkeit.

Teilweise auch ohne den Auftraggeber zu informieren - eine deutliche Aufwandfalle. Ein automatisches System wird als "fair" eingestuft, wenn der Provider den Auftraggeber vor der Reservierung eines Folgepakets auffordert und der Auftraggeber die Abwicklung per SMS meldet. Die Effektivpreise in unseren Tarifkalkulatoren geben an, was ein Preis pro Kalendermonat ist.

Die Bonusse und Einmalzahlungen werden auf einen einzigen Kalendermonat umgestellt. Inklusiv Minuten sind ein gewisses Zeit-Kontingent für die Telephonie. Für Handy- und Prepaid-Tarife stehen Ihnen Pauschalminuten zur Verfügung. Inkludiert sind auch die Preise für Mobiltelefone und Prepaid-SMS. Für ein Abonnement von 50, 100 oder mehr Kurzmitteilungen pro Kalendermonat wird eine monatliche Gebühr erhoben.

Wenn Sie nur eine SIM-Karte mit einem passenden Preis bei Ihrem neuen Provider kaufen, haben Sie sich für eine SIM-only Variante entschlossen. Falls Sie bereits ein Mobiltelefon haben, ist dies sicher die beste Lösung. Nicht nur, dass Sie verpflichtet sind, die Gebühren zu einem gewissen Preis zu bezahlen, sondern Sie erhalten auch ein Mobiltelefon im Paket.

Wenn Sie die Geräte zusätzlich reservieren, müssen Sie sich für 2 Jahre (24 Monate) verbindlich einkaufen. Während dieser Zeit zahlen Sie Ihr Mobiltelefon jeden Monat gegen eine Aufpreis aus. Haben Sie sich für ein Mobilfunktarifbündel entschlossen, sind Sie für 24 Monaten bei Ihrem Provider verpflichtet. Aber es gibt auch Kontrakte - ohne Hardwaren, die zum Ende des Monats gekündigt werden können, z.B. SIM Only Kontrakte oder Vorkasse.

Mehr zum Thema