Prepaid Tarife test

Test der vorausbezahlten Tarife

Die Otelo Smartphone-Tarife auf Prepaid-Basis im Check. Der Prepaid-Karte Prepaidtarife von Lycamobile im Test. Was ist das Testergebnis von "c't"? Die Prepaid-Tarife der Telekom. Die LTE Prepaid von der Deutschen Telekom im Test.

Prepaid-Tarife im laufenden Test: Jetzt günstige Tarife aussuchen!

Zahlreiche Anwender legen Wert auf Vertragsunabhängigkeit, insbesondere wenn es um ihr Mobiltelefon geht. Man möchte für die technischen Innovationen auf dem heimischen Strommarkt beweglich sein und trotzdem so wenig wie möglich für die Benutzung eines Smartphone ausgeben. Prepaid-Tarife können diese hohe Anforderung besonders gut erfüllen: Viele Mobilfunkanbieter haben den Markttrend frühzeitig entdeckt und bieten neben den gewohnten Pauschaltarifen auch niedrige Prepaid-Tarife an.

Damit ein unangemessener Preis nicht zustande kommt, können Interessierte zunächst einen Prepaid-Vergleich im Internet einleiten. Da können sie sehr leicht die für sie wichtigen Voraussetzungen aufzeigen und mit wenigen Mausklicks können geeignete Prepaid Handy-Tarife angezeigt werden. Prepaid-Tarife für Mobiltelefone bringen viele Vorzüge für diejenigen Verbraucher, die unabhängig sind. Jeden Tag können die Gäste auch entscheiden, ob es Sinn macht, bestimmte Tarifoptionen zu reservieren - so können sie ihre Prepaid-Tarife an ihre Präferenzen und Bedürfnisse anzupassen.

Für viele Anwender ist auch die Kontrolle und Verwaltbarkeit wichtig: Prepaid-Anbieter können die Gebühren für Tarifvarianten nur dann berechnen, wenn das auf der SIM-Karte vorhandene Kreditvolumen für sie ausreichend ist. Wenn der Benutzer das Aufladen versäumt hat, kann er den Preis nicht einbuchen. Zum einen ist dies mit einem bestimmten Arbeitsaufwand verbunden, da die Kundinnen und Kunden zwar regelmässig ihr Hab und Gut prüfen müssen, zum anderen aber nicht in weit reichende Kostenfalle geraten - zum Beispiel durch zu geringe Telefonkosten im Auslandeinsatz.

Auf diese Weise können sie ihre SIM-Karte aufladen und so lange wie möglich benutzen, ohne für Dienste zu zahlen, die sie nicht benötigen. Zudem ist die Verfügbarkeit mit einer Prepaid-SIM-Karte gewährleistet - unabhängig davon, ob es sich um ein Kredit handelt oder nicht. Billige Prepaid-Tarife mit Flat-Optionen:

Bei vielen Mobilfunknutzern werden Prepaid-Tarife nicht an eine Telefonie- oder Datenflatrate angeschlossen. Eine Verwechslung, denn die meisten Prepaid-Anbieter haben ihr Angebot ausgeweitet und offerieren ihren Kundinnen und Kunden Kombinationsprodukte aus Prepaid und Flatrate. Er hat keine Mindestvertragslaufzeiten und kann jeden Tag neu bestimmen, welche Funktion er als Baugruppenträger einsetzen möchte.

Zahlreiche Prepaid-Anbieter bieten ihren Kundinnen und Kunden Anwendungen an, in denen alle wesentlichen Informationen wie Telefonkosten, Auftragsdaten oder inklusive Minuten nachvollzogen werden. Nachdem Sie die besten Prepaid-Tarife überprüft und nach reiflicher Abwägung und einem Prepaid-Tarifvergleich einen geeigneten gewählt haben, können Sie sich jetzt bewerben. In den meisten Fällen wird ein Teil dieses Betrags der Prepaid-Karte als Anfangsguthaben aufgeladen.

Ab sofort gibt es auch niedrige Prepaid-Tarife, die vorort in den Shops erstanden werden. Ist das Starterpaket beim Endkunden zu Hause, trennt ihn nur wenige Handgriffe von der Aktivierung durch den Prepaid-Anbieter. Das Starterpaket beinhaltet in der Regel zusätzlich zu den gebuchten Prepaid-Tarifen eine Prepaid-Karte. Dazu muss der Benutzer dem Prepaid-Anbieter in der Regel die Rufnummer und die PUK mitteilen, die der Benutzer zusammen mit den Auftragsdaten und seiner PIN erhält.

Nach der Aktivierung der Kreditkarte kann der Wunschtarif vorgewählt werden. Sobald der Benutzer seinen Mobilfunktarif nutzen kann, wird er per SMS benachrichtigt. Nur wenige Sachen sind so einfach wie das Aufladen einer Prepaidkarte. Dazu geht der Konsument zu einer Niederlassung des Providers oder Billiganbieters und bezahlt sozusagen seinen Kredit ein.

Dieser muss nun entweder per SMS an den Tarifanbieter gesendet oder in eine Applikation eingegeben werden - je nachdem, welche Methode der Klient wählt. Bereits nach wenigen Augenblicken bekommt er eine Bestätigungs-SMS und kann alle ausgewählten Dienste ohne Einschränkungen ausnutzen. Mobilfunktarife im Voraus bezahlt: Was sollten Sie vor der Anmeldung beachten?

Ein Prepaid-Tarif wird so genau wie möglich berechnet, wenn die Handy-Uhr mit kürzesten Zeitintervallen oder Datenvolumen abläuft. Vorausbezahlte Tarife können einfach und rasch abgeschlossen werden und sind zudem grundsätzlich kaum mit Verpflichtungen verbunden. Sehr einfach: Der Klient kann weder das Geld aufladen, noch Dienstleistungen in Anspruch nehmen.

Prepaid-Tarife für Mobiltelefone sind jedoch nur durch einen Kaufvertrag rechtsverbindlich. In den Bereichen Telekommunikation und Prepaid ist ein Prepaid-Tarifvergleich die ideale Lösung. Interessierte bekommen mit wenigen Mausklicks passende Tarife, die sie dann näher überprüfen und schließlich festlegen können, welcher für sie der richtige ist. Wurde ein optimaler Prepaid-Anbieter ermittelt und entsprechen die angebotenen Dienstleistungen den Erwartungen des potenziellen Kunden, steht einem gelungenen Vertragsabschluß nichts mehr im Wege.

Es kann sich jedoch für den Verbraucher durchaus auszahlen, einen kurzen Rückblick auf einige wenige Aspekte zu nehmen. Besitzt der Auftraggeber ein Recht auf Sondernummern? Fast alle Provider bieten ihren Kundinnen und Kunden die so genannte Rufnummernportierung an, die in der Regel fristgerecht zu beantragen ist und den Kundinnen und Kunden etwa 25 EUR einbringt.

In manchen Fällen können Anwender von Prepaid-Tarifen auch einen bestimmten Einsparungsvorteil erreichen, wenn sie zwei Möglichkeiten haben. Die Prepaid-Tarife können zwar zu jeder Zeit storniert werden, aber der Kunde kann sich die Mühe des Tarifwechsels sparen, wenn er gleich die passende auswählt.

Mehr zum Thema