Mobilfunkanbieter

Netzbetreiber

Obwohl die Zahl der Mobilfunknetze gleich geblieben ist, hat das Wachstum neuer Mobilfunkbetreiber zu einem intensiven Wettbewerb geführt. Wichtigste Mobilfunkanbieter im Visier. In Deutschland ist die Zahl der Mobilfunkanbieter kaum noch überschaubar. Der bedeutendste Mobilfunkanbieter mit den absoluten Top-Angeboten! Sie reisen nach Kroatien und wollen wissen, welche Mobilfunkanbieter es gibt?

Untersuchte Mobilfunkanbieter - alle Mobilfunkanbieter im Blickfeld

In Deutschland ist die Zahl der Mobilfunkanbieter kaum noch zu bewältigen. Im Providercheck engagieren wir uns für die bedeutendsten Anbieter und stellen ihre Preise, die Netzwerkqualität und das Preis-Leistungs-Verhältnis klar. Telekom, Voodafone und o2 sind die alleinigen Netzbetreiber in Deutschland. Das D1-Netz der Deutschen Telekom und insbesondere das Netz des D2 von Voodafone haben sich in vielen neutralen Untersuchungen als leistungsstark und schnell erweist.

Vor allem in ländlich geprägten Regionen dürfte das Surfverhalten über das o2-Netz eingeschränkt sein. Die Firma ist der zweite große Anbieter auf dem Markt für Mobiltelefone in Deutschland und verfügt über ein sehr gut ausgebautes D2-Netzwerk. Mobile Kunden können bei uns dank LTE mit bis zu 500 MBit/s im Web unterwegs sein. Sonderangebot im Juli: Alle Mobilfunkverträge von Wodafone Red sind 24 Monaten lang wesentlich billiger, z.B. bekommen neue Kunden einen Online-Rabatt von 10%.

Alle Tarife sind neu: der Vodafone-Pass. Als einer der weltweit größten Mobilfunkanbieter verfügt die Deutsche Telekom über das exzellent ausgeweitete D-1-Netz. Es gewährleistet Zugänglichkeit und höchste Anschlussqualität sowohl beim Telephonieren als auch beim Surfen im Internet. Sonderangebot im Juli: Wenn Sie einen Preis für den T-Mobile Webshop buchen, können Sie für 3 Monaten 50% sparen.

Daneben gibt es viele Smart-Phones bereits ab 1,- zusätzlich. o2 ist die Nr. 3 auf dem Mobilfunk-Markt in Deutschland. Besonders populär sind die o2 Free Tarife für die Nutzung von Smart-Phones. Bei den Premium-Discountern fallen 1&1, Mobilcom Debitel und das Unternehmen auf. Als Tochter der Telekom hat die Firma Zugang zum sehr gut ausgebauten D1-Netz und bietet sowohl preiswerte Tarifpakete mit einer breiten Palette von Smart-Phones als auch Prepaid-Tarifen an.

Mobilcom Debitel kann endlich auf die gesamte Bandbreite zurückgreifen und bietet in allen dt. Netzen an. Der Kunde surft und telefoniert im Netzwerk D2 oder im o2-Netz und bestellt ein bezuschusstes Handy von Samsung, Apple, Sony, LG oder Huawei. Sonderangebot im Juli: Die All-Net-Flat Tarifvariante im o2-Netz wird derzeit für ein Jahr um 10 ?/Monat reduziert.

Mobilcom Debitel offeriert hauptsächlich Allnet-Flatrates in allen dt. Mobilnetzen. Der Anbieter offeriert neben den eigenen Diensten auch die Originaltarife von Telekom, Voodafone und o2. Die Telekom-Tochter ist vor allem für ihre Congstar-Prepaid-Tarife bekannt. Auch die vertraglichen Preise wie die für Allnet Flat oder Smart mit Inklusivminuten und SMS sind sehr günstig.

Sonderangebot im Juli: 2 Jahre lang billiger für 5 ?/Monat + Aufrüstung auf max. 50 Mbit/s buchbar für 5 ?/Monat + hoher Rabatt auf ausgesuchte Handy. Das Angebot umfasst hauptsächlich Allnet-Flat-Verträge, aber auch "Smartphone 1000" bietet einen niedrigen Vorverkaufspreis. Besonderheit Juli: Otelo bietet derzeit einen Online-Vorteil, entweder gibt es bis zu 2 GB Datenvolumen ohne Zuschlag oder der Verbindungspreis von 39,99 Euro fällt weg.

Bei den Discountern Blue, Simyo, Klarmobil, Yourfone, Fonic und Telefon2 finden Sie eine kleine Auswahl an Angeboten Sie können bei ihnen Prepaid-Tarife, All-Net-Flatrates oder Smartphone-Tarifpakete mit Inklusiv-Einheiten bestellen. Mit diesen Providern surft und telefoniert der Kunde in der Regel über das o2- oder E-Plus-Netz, was insbesondere bei der Benutzung des Mobilfunknetzes Nachteile aufzeigt.

Das Discount-Unternehmen Blue to Telefónica Germany und setzt daher auch das E2-Netz ( "o2") für die Versorgung seiner Mobilfunkdienste ein. Alle Netzflächen für kostenlose Mobiltelefonie und Internet-Surfen sind ebenfalls enthalten. Juli-Aktion: Die Blue Allnet Flatrates sind momentan permanent billiger, Blue L mit 3 GB LTE Datenvolumen ist bereits für 9,99 ?/Monat erhältlich.

Das Tarifhaus ist noch jung auf dem Mobiltelefonmarkt zuhause. Die neue Anbieterin hat eine übersichtliche Tarifauswahl im Angebot - zwei Flats von Smartphones, die vor allem durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auffallen. Action bis 19.07. : Im Tarifhaus gibt es derzeit einen kostenlosen Amazon Echo Dot. Zudem fallen die Kosten im o2-Netz mit der Zeit.

Im Mobilfunkbereich hat sich das Unternehmen als kleiner Provider seit langem etabliert. Der Preis ist sehr vernünftig und wird von der Firma od2 oder der Firma Voodafone zur Verfügung gestellt. Die LTE und ein großes Datenaufkommen werden nur durch die Preise im Netzwerk der Firma Olympus geboten. Der Tarif des D-Netzes ist für weniger SurferInnen. Juli-Aktion: Die Preise für Smartmobile LTE sind derzeit für 12 Monaten niedriger, eine Allnet Flat mit 4 GB ist bereits ab 9,99 ?/Monat erhältlich.

Das Highlight: Der Kunde kann zwischen verschiedenen Tarifvarianten im D-Netz und der Deutschen Telekom auswählen. Bereits ab 4,99 ?/Monat ist ein Smartphone-Tarif mit Internetzugang und kostenlosen Minuten verfügbar. Juli-Aktion: Seit zwei Jahren sind jetzt alle Flats und Smartphones zu wesentlich günstigeren Preisen zu haben. Rundum sorglos sind die winSIM-Tarife: Pauschalen für Mobiltelefonie, SMS-Kurznachrichten und mobiles Internetsurfen sind immer inklusive.

Jedoch kommen mit der automatischen Datenübertragung all net Wohnungen ins Spiel, die zum Glück abgeschaltet werden können. Juli-Special: Der LTE Alle Preise sind derzeit mit einem Tauschbonus von 10 Euro erhältlich. Zusätzlich können die Preise auf Anfrage mit einer variablen Dauer buchbar sein. Doch der im o2-Netz tätige Mobilfunkanbieter kann mit sehr niedrigen Paketkosten punkten.

Das Allnet Flat ist hier für weniger als 10 pro Kalendermonat erhältlich. Der LTE-Tarif ist auch ohne langfristige Laufzeiten verfügbar, so dass eine Stornierung immer auf monatlicher Basis möglich ist. Im Frühling 2017 wurde Besser Mobil, ein relativ junges Mobilfunkunternehmen, gegründet. Der Chef der Firma ist Joko Winterscheidt, allnet-Flatrates werden im LTE-Netz von o2 geboten. Eine besondere Eigenschaft von Besser Mobil sind die in den Handy-Angeboten inkludierten Voucher, die für Waipu TV, Lieferungando, car2go oder zum Einkaufen verwendet werden können.

Yourphone ist jetzt Teil der Firma Deutsche Telekom AG und offeriert zum einen flächendeckende Flatrate-Tarife und zum anderen günstige Smarttarife. Yourfone hat auch eine kleine Kollektion hochwertiger Samsung, Apple, HTC und Sony Handys im Angebot, die über die Preise bezogen werden können. Auch der klassische DSL-Anbieter TELES2 ist mit einem eigenen Mobilfunkangebot im deutschsprachigen Raum vertreten.

Ab 9,95 pro Kalendermonat ist die Allnet Flat von Telekom Austria in fünf Tarif-Varianten zu haben. Die Tochter des großen Mobilfunkbetreibers o2 ist seit Jahren einer der populärsten Prepaid-Anbieter am Markt: Fonic hat eine ganze Reihe von Preisen und Leistungen für verschiedene Anforderungen - vom simplen 9-Cent-Tarif über den Smartphone-Tarif inklusive Surf-Flatrate und Freiheit bis hin zur flächendeckenden All-Net-Flatrate für uneingeschränktes Telephonieren und Surfen im Internet.

Simyo ist auch ein bekannter Name und vielen Handy-Nutzern noch bekannt. In der Zwischenzeit können die Simyo-Tarife jedoch nicht mehr geordert werden und sind nur noch für bestehende Kunden verfügbar. In dem Simyo Internetshop werden statt dessen die blauen Preise angezeigt. FCB Mobil ist kein richtiger Billiganbieter, sondern ein Nebenprodukt der DT.

Das sind, wie der Titel schon sagt, Sonderkonditionen für Freunde des Vereins. Außer einer Allnet-Flat-Vollausstattung gibt es viele weitere Statisten rund um den Fußballrekord. Der bekannteste deutsche Lebensmitteldiscounter verfügt zudem über eine eigene Mobilkommunikation. Die Handytarife sind als Prepaid-Angebote eingerichtet, so dass die Kundinnen und Kunden stets auf ausreichendes Kreditvolumen achten müssen.

Telefonieren und Surfen auf dem o2.

Mehr zum Thema