Lte Flatrate

Lte-Flatrate

Ratschläge und wichtige Tipps zu LTE-Flatrates. Existieren echte Flatrates und was ist inklusive Volumen- und Geschwindigkeitsreduktion? Die Tarife haben LTE-Geschwindigkeit beim Surfen und Streaming und sind nicht limitiert. Online vergleichen und die schnellste und günstigste LTE-Flatrate für zu Hause und unterwegs finden! LTE-Flatrates jetzt vergleichen & Geld sparen!

Telekom: Wahre LTE-Flatrate ohne Volumenbeschränkung

Der Mobilfunktarif für die Telekom wird ausgebaut. Das neue Spitzenmodellagenta Mobil XL hat keine Datenmenge! Der Mobilfunktarif für die Telekom baut die Tarife für den Mobilfunk in den USA nach oben und hinten aus. Das neue Spitzenmodellagenta Mobil XL ermöglicht kein monatliches Datenvolumen bei voller LTE-Geschwindigkeit. Sie bezahlen für Purpurrot Mobil XL 79,95 EUR pro Jahr.

Bis auf eine Ausnahme: Wenn Sie mit Magenta Mobil XL im Ausland unterwegs sein wollen, steht Ihnen ein Datenvolumen von 23 GB pro Tag für das EU-Roaming zur Auswahl. Die einzigartige Provision für Magenta Mobil XL liegt bei 39,95 EUR. Mit dem neuen Einsteigertarif Magenta Mobil XS wird das niedrigere Magenta-Angebot abgerundet. Sie bezahlen dafür 19,95 EUR pro Kalendermonat.

Mit diesem Preis sind jedoch nur 750 MB freies Volumen pro Kalendermonat verfügbar, zuzüglich Telefon- und SMS-Flatrate. Bei einem 24-monatigen Vertrag beträgt der einmalig zu zahlende Provisionspreis 39,95 EUR.

LTE Flatrate von Vodafone und Telekom

Mit der Einführung von LTE im Jahr 2010 wurden neue Standards für die Schnelligkeit im Netz gesetzt. Die LTE-Flatrate ermöglicht es, einen der großen Vorzüge von LTE, die optimierte und zeitlich unabhängige Verwendung von Multimedia-Angeboten, zu nützen. Am Anfang der LTE-Erweiterung war das schnelle Surfen über HSPA-Geschwindigkeiten hinaus eine Seltenheit und dementsprechend kostspielig. Pioniere waren die Netzbetreiber Telekom, Vodafone und Telefónica/O2, aber auch andere Provider dringen immer weiter in die LTE-Welt vor.

Auffällig ist, dass alle bisher präsentierten LTE-Pauschalen ein Limit haben. Obwohl Sie unbefristet und damit von einer LTE-Flatrate reden können, wird die Übertragungsgeschwindigkeit ab einem gewissen Datenaufkommen reduziert. Diese Vorgehensweise ist aus anderen Mobilfunktarifen bekannt, auch hier sind Pauschalen in der Schnelligkeit beschränkt.

Neben der Übertragungsgeschwindigkeit ist auch die Datenmenge, die mit der höchstmöglichen Übertragungsgeschwindigkeit übertragen werden kann, abhängig vom ausgewählten Preis für die LTE-Flatrate. Bei Überschreitung des gebuchten Volumens reduziert der Provider die Übertragungsgeschwindigkeit. Billige LTE-Flatrates gibt es bereits für wenige Euros bei geringem Datenaufkommen. Aber auch Viel-Surfer können für mehr Kosten auf wesentlich größere Datenmengen von mehreren Gigabytes zugriff.

Zudem erreichen größere LTE-Flatrates oft größere Geschwindigkeiten. Aber woher wissen Sie, welche LTE-Flatrate für Sie die richtige ist? Wenn Sie Ihre Internetgewohnheiten kennen, können Sie das erforderliche Volumen ungefähr extrapolieren. Die WhatApp braucht etwa 10 KB pro Meldung. Ein E-Mail verschlingt einige Kilobytes, mit Anhängen natürlich mehr.

Signifikant mehr Datenmenge wird für die multimediale Nutzung eines Smartphones benötigt: Die einfachste Art, nach Tarifen zu suchen, ist unser Tarifvergleichsrechner, der viele LTE-Flatrates erkennt und nach Ihren Vorgaben auswerten kann. Es gibt nicht jeden Provider, der ein deutschlandweites LTE-Netzwerk hat. An manchen Stellen ist LTE nur bei einem speziellen Provider zu haben.

Mehr zum Thema