Handyvertrag Vodafone

Mobilfunkvertrag Vodafone

Auch die neuesten Smartphones bei Vodafone werden teilweise für nur einen Euro angeboten. Die Vodafone bietet ein umfangreiches Sortiment zum Komplettpreis. Kündigen Sie den Vodafone-Handyvertrag - Direktversand inkl. Versandnachweis - rechtsverbindlich - schnell & bequem - einfach mit einer geprüften Vorlage. Übersicht der Tarifdetails und Preise für den Red S Handytarif von Vodafone.

Der DSL- und Mobilfunkvertrag von Vodafone endet ordnungsgemäß.

Vodafone Handyvertrag Problem - Diskussionsforum

Hallo! Im Septembre 2009 habe ich wie immer meinen Handyvertrag mit Vodafone verlängert.... Ich ging wie immer zur Vodafone Filiale in meiner Umgebung (Vodafone Shop Brüderstr. Michael Norbert Ernst, Brüderstr. 40 a, 5949494 Soest). Weil ich eine Festnetzflatrate haben wollte, habe ich mich für den Preis Vodafone SuperFlat entschieden, den ich als Studierender für 19,95? im Monat erhalten sollte.

Das Ergebnis war eindeutig 19,95 pro Kalendermonat und Sie können ein Mobiltelefon wählen. Dort wurden im Laufe des Monats sogar 10? für das Handy, das ich mir selbst aussuchte, eingenommen. Das wurde im Vodafone-Shop nie erwähnt. Auf der Telefonhotline wurde mir gesagt, dass es kein Hindernis wäre, den Preis zu wechseln und ich würde 15 pro Kalendermonat mit dem neuen Preis einsparen.

Jetzt habe ich mitten im Jänner wieder eine Abrechnung bekommen, in der der bisherige Preis noch angezeigt wurde. Ich habe die Telefonhotline wieder angerufen und mir wurde gesagt, dass ich mich vor 6 Monate nicht umziehen konnte und ich musste die 10? für das Handy sowieso aufbringen. Es reichte mir und ich habe den Vodafone-Laden in Soest wieder angerufen.

Deshalb habe ich folgende Fragen: Wie kann es sein, dass ich für ein Handy mit einem Maximalwert von 100 für 24 Monaten monatlich 10 Euro zahlt? Wieso können Sie mich auf Wunsch im Vodafone-Shop zum Preis anlügen, ohne es nachträglich zugeben? Das Vodafone Geschäft hat mich an die Administration von Vodafone verwiesen, es wäre nicht das eigentliche Hauptproblem.

Haben Sie den Vertrag gelesen, den Sie unterzeichneten? Sonst schaut es schlecht aus und wenn ich Sie wäre, würde ich den Vertrag so schnell wie möglich auflösen. In dem Vertrag steht nur, dass ich Vodafone beauftragt habe, den Preis Vodafone SuperFlat zu produzieren. Beides wurde mir jedoch nicht übergeben.

Die AGB für die Leistungen von Vodafone D2 werden in den Verkaufssälen ausgehängt. "Ich habe auf dem ganzen Vertrag nicht einmal etwas von 10 Euro mehr für den Handyständer. Allerdings steht im Netz (klein unten), dass Sie 10? mehr bezahlen müssen. Tatsächlich macht die Internetseite einen recht klaren Unterschied zwischen den beiden. Wenn man auf superflach mit Handy klickt, steht da Fat and Fat 29 und Superflach ohne Handy 19?. www.vodafone.de/privat/tarife/junge-leute-superflat. html#ID136357 Was der Anbieter gesagt hat, ist mir nicht bekannt, aber sie sind ohnehin nicht die Klügsten.

Es gibt Händler, die wahrscheinlich noch Provisionen auf teuere Aufträge erhalten - ich habe auch mal einen so günstigen Vertrag, wollte n und musste dann beinahe zweimal von vornherein bezahlen. Ich beschwerte mich bei der Telefonhotline über den Anbieter und dies auch per Fax, und als Ausgleich bekam ich einen dichten Blumenstrauß und natürlich eine Kündigung des Vertrages......

Inzwischen habe ich eine E-Mail an Vodafone geschickt und eine Nachricht erhalten. Ich und meine Mama waren auch ganz schön verklebt. Wir wollten nur einen Plattenvertrag mit guter DSL. Uns wurde ein Familienwohnungsvertrag für 79,95 EUR für 2 Tickets inklusive Internetzugang inbegriffen.

Es sah so aus, als hätten wir 75 EUR für alle 3 Tickets in der ersten Abrechnung bekommen. In der versprochenen Internet-Flat zeigte sich, dass wir im UMTS-Bereich für 2 von 10 Anrufen rausgeschmissen wurden - überlastet. Nur wenn die letzte Abrechnung abgerufen wurde, wollen sie den Rechnungsbetrag im kommenden Kalendermonat ohne Entschuldigung anrechnen.

Der Vertrag wurde meiner Ansicht nach nicht eingehalten, wenn 20% der Anschlüsse ausfallen. Ich kann nur zustimmen, dass die Angestellten in den Vodafone-Läden sind. Außerdem habe ich den Irrtum begangen, einen Vertrag mit ihnen im Geschäftsleben zu unterschreiben, ich wurde einfach anlügt. Mittlerweile habe ich einen Vertrag mit o2 unterschrieben, aber über das Intranet.

Hallo! Ich habe auch ein kleines Dilemma mit meinem Vodafone-Vertrag und würde mich über eine Antwort sehr freuen. Meinen Handyvertrag habe ich im Jänner für anfangs Juli sogar aufkündigt. Von einem Vodafone Mitarbeiter erhielt ich dann einen Telefonanruf, der mir ein gutes Preisangebot machte: für 4,95 Euro / monatlich Vodafone Flat und 60 Frei-Minuten in alle Netze (mit dem Studententarif).

Sie hat wieder für ein oder zwei Tage angerufen und ich habe diesen Preis am Handy geändert. Ich bekam dann am 01.02.10 einen Schreiben, in dem es heißt, dass Vodafone sich darüber freue, dass ich weiterhin Kundin bin. Mit dem neuen Preis habe ich weder einen schriftlichen Auftrag erhalten, noch etwas anderes erhalten, noch musste ich etwas unterzeichnen.

Jetzt habe ich meine erste Abrechnung mit dem neuen Preis erhalten und da ist meine Grundgebühr nicht, wie beschlossen, 4, 95Euro pro Kalendermonat, sondern 9Euro etwas. So 5 Euros pro Kalendermonat mehr als vereinbar. Als ich heute die Vodafone-Hotline anrief, sagte man mir nur, dass mein Vertrag 9,00 EUR im Rechner sei und dass man mir nicht erzählen könne, was der andere Fahrer mir gesagt habe.

Ich stecke jetzt im Grunde in einem Vertrag fest, den ich so nicht unterschrieben habe. Meine Frage: Kann ich aus diesem Vertrag aussteigen, obwohl das Rücktrittsrecht erloschen ist? Ohne das aufgezeichnete GesprÃ?ch hat Vodafone keinen "Beweis" mehr, dass ich den Vertrag sogar verlÃ?ngert habe, oder?

Ich habe von der Telefonhotline nur erfahren, dass sie dies an jede beliebige Stelle weiterleiten und überprüfen, ob ich möglicherweise in meinen bisherigen Tarifen zurückkehren kann und meine Stornierung für den Monat Juli wieder gültig ist. Mehr als 100% bin ich mir ganz gewiss, dass ich den Preis für 4, 95 und nicht für 9 EUR irgendetwas bezahlt habe.

Eine Tarifänderung kann man nicht mit mir verbal abschließen, dann nicht behalten und das merke ich erst in der Mobilfunkrechnung, wenn das Regressrecht und das abgespeicherte Telefonat schon lange wieder erloschen ist. Es kann nicht sein, dass ich leide und Vodafone nicht, oder?

Die Enttäuschung ist groß, denn ich habe seit 11 Jahren einen Vertrag mit Vodafone mit der gleichen Rufnummer und ich habe mich nie beschwert und Vodafone hatte nie irgendwelche Schwierigkeiten mit mir (z.B. Abrechnung, etc.). Ich kann nur abwarten und hoffe, dass mich Vodafone (als Geste des guten Willens) in meinem bisherigen Tarife zurücklässt und meine Beendigung dann wieder in Kraft tritt, oder bin ich gesetzlich berechtigt (z.B. keine geschriebene Erklärung, keine Signatur, im Grunde gar nichts, was die Tarifänderung "?" beweist).

Mehr zum Thema