Handyvertrag S7 Vergleich

Mobilfunkvertrag S7-Vergleich

Nein, weil ich keinen Handyvertrag habe. Sie sparen Geld und vergleichen die Preise für das Samsung Galaxy S7 mit dem entsprechenden Handyvertrag. Verglichen mit seinem Vorgänger Galaxy S6 ist wenig passiert. Das Samsung Galaxy S7 + Tab A 10. 1 in Telekom MagentaMobil S oder M ab 42,45 ?

pro Monat. Bei Mobilfunkverträgen beträgt die Laufzeit in der Regel mindestens drei Monate.

S8/Plus: Umschalten von S7?

Der Testduell zwischen Galaxie S7 und S8 klärt daher die wichtigste Frage: Ist es sinnvoll, von der S7 auf die S8 zu wechseln? Oder ist die S7 auch ein empfohlener Preis-Tipp für Neukäufer? Bei der Größe des Samsung S8 unterscheiden sich wohl die Geister: Das wächst von 5,1 Zoll (12,95 Zentimeter) mit dem S7 auf gigantischen 5,8 Inch ( "14,73 Zentimeter") - das Displays der beiden großen Variante wächst sogar von 5,5 (S 7 Edge) auf 6,2 Inch (S8 plus).

Dabei ist die S8 zwar länger, aber gut einen mm schmäler als die S7. Er ist kaum weniger praktisch als der Vorgänger, der S8 Plus hingegen besticht durch sein großes, aber mit einem Länge von 15,8 Zentimetern ist er zu lang für die meisten Hosensäcke und auch zu groß.

Zwischenzustand: Der S8 ist ebenso praktisch wie der S7, aber der S8 Plus ist voluminöser als der S7 Edge. Die Fingerprint-Sensorik ist auf der Rückseite der Galaxy S8 (links) und auf der Vorderseite der Home-Taste der S7 eingebaut. Besonders beim großen S8 Plus ist der Fühler mit dem normalen Finger nicht sofort erreichbar.

Dank der neuen Smart Lock-Funktion von Android 7 lässt wird das (Un-)Sperren des Handydisplays â?" zum Beispiel zuhause oder beim Anschluss an die Bluetooth-Freisprecheinrichtung â?" automatisiert. Samsung bringt einen neuen Rechner in die Galaxy S8 ein. Überraschenderweise: Während setzt das Traditionsunternehmen in seinen Flaggschiffen für weitere Märkte zunächst zunächst zunächst ausschließlich das in seinen Anlagen gefertigte Snapdragon 835, das in den europäischen Modulen den hauseigenen Rechnerexynos 8895 mit acht Prozessorkernen (4x2,3 + 4x1,7 GHz) ein.

Zusätzlich werden - wie bei der S7 - 4 Gigabyte Hauptspeicher hinzugefügt. In der Galaxie S7 gibt es noch eine MicroUSB-Buchse, in der S8 eine USB-Buchse vom Typ C. Mit dem mitgelieferten USB-Kabel ist eine schnellere Verbindung zwischen Computer und Mobiltelefon nicht möglich. Sowohl für die Galaxie S8 als auch für die S7 verfügen über Eine 12-Megapixel-Hauptkamera mit einer Phasendetektorik und Laserscharfstellung.

Wenn Sie den neuen Helfer Bixby von Samsung bequem einsetzen wollen, ist der S8 die richtige Wahl: Aber es ist aufregend mit dem Display-Dock namens DeX Station: Zum ersten Mal nutzt der Anwender Android auf seinem Computer und nutzt die Software zum Beispiel für die Arbeit mit dem S8. Android-Gerät kann dies zur Zeit nur der S8, aber die DeXStation ist nicht im Lieferumfang enthalten; sie kosten signifikant über 100?.

Die S8 hält mit 9 Std. und 18 Min. eine bloße Halbstunde länger als S7; die S8 Plus hält auch nur 10 Min. länger als S7 Edge. Schließlich ist die Batterie nach dem Scheitern der Note 7 in der neuen S-Klasse besonders geschützt und mit einem zusätzlichen Schutz ausgestattet.

Zwischenergebnis: Die Batterielebensdauer ist nahezu gleichmäßig. Höchstens beim Vergleich der kleinen Modell-Varianten hält die S8 minimale länger durch; in der Praxis jedoch nicht auf den Unterschieden. Beide, die beiden Modelle der Serie S7 und S8, arbeiten mit Android 7 Newton. Das neue Bedienoberfläche (Samsung Experience 8. 1) von Samsung ist jedoch etwas ansprechender als das bereits erwähnte Samsung TouchWiz-Oberfläche auf dem S7. Ob dies auf lange Sicht Bestand haben wird, wird erst nach einigen Gebrauchsmonaten deutlich.

Die neue Betriebssystemversion der Galaxie S8 erhält wird voraussichtlich ein Jahr später als die alte Version der Galaxie S7 auf den Stand von Android 8 gebracht. Zwischenstatus: Derzeit sind beide Klassen auf dem gleichen Level, nur die Updateperspektive ist bei der S8 besser.

Verglichen mit der Galaxie S8 und S7 sind die Handhabung, die Geschwindigkeit, der Akkubetrieb und die Bedienung gleichmäßig. Wenn Sie bereits eine eigene S7 besitzen, brauchen Sie kein Upgrade. â??Wer als Neukäufer vor allem das schönste Smart-Phone und dazu noch seit zwei Jahren halbstÃ?ndig aktualisierte Android-Versionen haben will, sollte zum Beispiel das Gallaxy S8 nutzen. Beim Preis-Leistungs-Vergleich gibt es jedoch nur einen Gewinner: die S7, mit zur Zeit rund 450 EUR (Stand: September 2017) - knapp 300 EUR günstiger als die S8 Galaxy (aktuell rund 730 EUR).

Mehr zum Thema