Handyvertrag ohne Internet Vergleich

Mobilfunkvertrag ohne Internetvergleich

Die Tarifvergleiche für Mobiltelefone helfen, die günstigsten Vertragsangebote gezielt zu finden. Welche Tarife gibt es ohne Telefonflatrate und ohne Internetvergleich? Im LTE-Netzwerk von Three - No commitment - Contract - SIM-Only. Suchen Sie eine günstige Telefonverbindung ohne Internet? Ein Telefonanbietervergleich ohne Vertragslaufzeit wurde an dieser Stelle verzichtet.

Festnetzanbindung und DSL im Visier

Waren es früher nur wenige Anbieter, aus denen man wählen konnte, ist es heute viel schwerer, die Anbieter zu vergleichen. Wenn Sie einen neuen Mobilfunktarif suchen, können Sie hier nachsehen! Die Deutsche Telekom ist in vielen Gebieten nach wie vor ein klassischer Anbieter (siehe auch die aktuellen Telekomangebote). Aber auch andere Telekommunikationsanbieter haben sich seit Jahren entwickelt und können die Preise der Deutschen Telekom in Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis oft übertreffen.

Das betrifft vor allem, wie oft Sie wo anrufen (z.B. im Ausland) und ob ein DSL-Internetanschluss von Bedeutung ist. Wer einen rein telefonischen Zugang ohne Internet hat, hat diesen Auftrag meist schon vor vielen Jahren geschlossen. Sie bezahlen aus heutiger Sicht eine viel zu hoch angesetzte Monatsgrundgebühr für den angebotenen Dienst (nur den Anschluss).

Technisch gesehen laufen die herkömmlichen Festnetz-Anschlüsse entweder über konventionelle Kupfer-Leitungen, wie z.B. von der Telekom, oder über das Mobilfunknetz wie bei o2 und oodafone Eine weitere Variante ist der Festnetz-Telefonanschluss, der über den Kabel-TV-Anschluss läuft, wie er beispielsweise auch von den Anbietern Wodafone und UNITIMEDIA angeboten wird.

Je nach Provider sind für alle Netzwerke Anschlussverträge mit Minuten- oder Festnetz-Flatrate oder Flatrate verfügbar. Dann sind Sie auf Ihrem Mobiltelefon unter einer festen Nummer zu erreichen. Wenn Sie einen Festnetz-Telefonanschluss ohne Internet über die Telekom nutzen möchten, finden Sie bei uns ein Angebot mit Minutenkalkulation und Flatrate. Den günstigsten Preis gibt es als "Call Start" mit einer Grundvergütung von 20,- EUR und beinhaltet nur den Festnetzanschluss ohne Internet oder kostenlose Telefonate.

Als Alternative dazu offeriert die Telekom den Anruf-Basistarif mit 100 Gratisminuten ins dt. Festnetz in der Standardausführung und 240 Gratisminuten in der Universalausführung. Das Grundentgelt beträgt aktuell gerade einmal 21 bzw. rund 29 EUR. Es wird jedoch die einmalig anfallende Provision von nahezu 70 EUR erhoben. Wer neben dem herkömmlichen Telefonanschluß auch einen Internetanschluß haben möchte, sollte sich die DSL-Angebote der Deutschen Telekom ansehen.

Nur geringfügig teuerer als die hier dargestellten Festnetz-Anschlüsse der Telekom. Vodafone bietet im Vergleich zu den Festnetztarifen der Telekom niedrigere Bereitstellungsentgelte (je nach Tarifen zwischen 30 und 40 Euro), ist aber nur mit einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monate verfügbar. Mit der Home Festnetz-Flatrate können Sie kostenlos im Festnetz in Deutschland anrufen.

Mit dem " Telefon " Preis ist eine Pauschale oder die billigere Variante der Basisgebühr mit einer Minutenrechnung von 2,9 Cents zu haben. FÃ?r reinen Telefonanschluss bietet der Fernsprechanbieter in dreizehn BundeslÃ?ndern einen Sparpreis fÃ?r 12,90  Euro GrundgebÃ?hr pro Monat an. Auf Wunsch kann gegen einen Aufschlag von 10 EUR eine Telefonflatrate buchbar sein.

Der Vertrag hat immer eine Laufzeit von 24 Monaten und die einmaligen Anschlussgebühren von 39,90 EUR liegen im Normalpreis. Zurzeit ist Tele Columbus nur in den neuen Ländern sowie in NRW und Hessen zu haben. Sie sind als reiner Telefontarif in der Datenbank mit einer Minutenrechnung verfügbar. Wahlweise kann gegen einen Monatszuschlag von 20 EUR eine Festnetz-Flatrate ausgewählt werden.

Den reinen Festnetzanschluss gibt es nur mit einer Flatrate für Gespräche ins dt. Festnetz für ca. 20 EUR/Monat. Mit Pauschalpreisen ins europäische und grenzüberschreitende Fixnetz ab 5? ausbaubar. Auf die ausländischen Pauschalkosten ab 4,9 Cents pro Min. kommen zu den Abnehmern. Der Kunde muss eine 24-monatige Frist akzeptieren und mit einer Provision oder Freischaltgebühr von fast 70 EUR kalkulieren.

Wenn Sie das Standard-Telefonmodem jedoch selbst installieren möchten, müssen Sie weitere 10 EUR für Porto und Verpackung bezahlen. Heutzutage gibt es nur noch wenige Anbieter, die ohne Internet auskommen. Verglichen mit einem reinem Telefonanschluss sind die Preise inklusive Internetanschluss in der Regel nicht höher. In den Kombipaketen einiger Anbieter ist es möglich, auch mit einer Festnetzrufnummer zu wählen, jedoch ohne den herkömmlichen Anschluss.

Dies ist eine Telefonoption, die nur über das Internet verfügbar ist und daher über einen Internet-Zugang verfügen muss. So können Sie auch vom anderen Ende der Erde aus über die zugewiesene Festnetzrufnummer ins Festnetz telefonieren, die dann als Orts- oder Ferngespräch innerhalb Deutschlands gezählt wird.

Dies ist beispielsweise besonders geeignet für Menschen, die mehr Zeit im Auslandeinsatz verbringen, aber von Deutschland aus kosteneffizient erreichbar sein wollen oder auch ohne große ausländische Gebühren mit ihren Angehörigen zuhause kommunizieren wollen. In den vergangenen Dekaden hat die Telekom ihr Angebot an Internetangeboten so weit ausgeweitet, dass fast alle Bereiche in Deutschland einen Internet-Zugang haben.

Meistens sind nur noch sehr ländlich geprägte Gebiete mit niedriger Einwohnerdichte per Internet von der Welt des Internets fern. Dort wird es schwierig, einen billigen Preis mit Hilfe von Internet und Internet zu haben. Die Telekom bietet "MagentaZuhause S" als günstigsten Preis an. Unter 20 EUR pro Monat können Sie in den ersten 12 Lebensmonaten zum Pauschalpreis telefonieren und surfen.

Ausserhalb dieses Angebots und nach dem Ende der zwölfmonatigen Laufzeit sind dann nahezu 35 EUR pro Kalendermonat zu zahlen. Aktuell ist der Preis bis zu 100 MBit/s mit einer entsprechenden höheren monatlichen Gebühr verfügbar. Die Deutsche Telekom erhebt wie bei einem reinem Festnetztelefonanschluss eine einmalig anfallende Vermittlungsgebühr von nahezu 70 EUR. Wenn Sie also einen Telefonanschluß eines anderen Providers auswählen, aber das Internet über die Deutsche Telekom anwählen wollen, müssen Sie auch einen zusätzlichen Festnetzanschluß mitbuchen.

Allerdings stellt die Telekom einen kostenfreien und vielfach ausgezeichneten MagentaSERVICE vor. Anders als die Telekom stellt Ihnen die Firma eine kostenpflichtige Service- und Störungshotline zur Verfügung. Die Telekom-Tochter ermöglicht eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s, obwohl es noch viele Ausfälle gibt. Gerade in schlecht erschlossenen Gegenden erhöht das Unternehmen häufig die monatlichen Grundgebühren um 5 EUR als Aufschlag.

Zudem muss die "Fritz-Box" für nahezu 50 EUR erstanden werden. Die monatlichen Kosten liegen bei unter 25 EUR. Eine Telefon-Flatrate ist ab ca. 30? zu haben. Der Provisionsbetrag steigt dann von 9,99 EUR auf 59,99 EUR oder 39,99 EUR bei Sonderangeboten. Wenn Sie nur ein wenig im Internet unterwegs sein wollen, wird Ihnen der billige DSL-Basistarif geboten.

Dieses ist ab 14,99 EUR inklusive eines kostenlosen DSL-Modems zu haben. Zahlreiche Services wie drei Telefonnummern, Online-Speicher und vieles mehr sind in diesem Preis enthalten. Das sind 99 Euros. Sie können in allen Tarifvarianten über den 1&1-Festnetzanschluss kostenfrei ins dt. Netz telefonieren. Sollte ein Monteur die Montage durchführen müssen, wird eine einmalige Gebühr von etwas weniger als 60 EUR erhoben.

Im günstigsten Preis inbegriffen ist eine Allnet Flat, mit der innerhalb Deutschlands unbegrenzt gebührenfrei zwischen Festnetz- und Mobilfunknummern telefoniert werden kann. Diesen Preis gibt es ab 9,90 EUR. Es muss jedoch eine Vermittlungsgebühr von 49 EUR akzeptiert werden. Bei der Zusatzvariante "ISDN-Comfort", die zwei Telefonanschlüsse mit bis zu zehn Telefonnummern anbietet, wird eine monatliche Gebühr von rund 3 EUR erhoben.

Die Kommunikationsfirma Easybell ist auf VOIP (Voice Over Internet Protocol) fokussiert und stellt die modernste Form des Telefons über den Online-Zugang zur Verfügung. Sie haben die Wahl zwischen vier IP-Tarifen mit Internetanschluss, zwei Telefonanschlüssen und einer Festnetznummer. Jede Ortsgesprächsnummer ab dem zweiten Jahr kosten 9,48? im Jahr. Die Starterpauschale ist bereits ab 10 EUR verfügbar und je nach aktueller Aktion kann zugleich ein Kredit erworben werden.

Ein Grundhonorar ist nicht zu zahlen und ein minimaler Umsatz ist auch nicht erforderlich. Andere für Sie spannende Themen: Laden....

Mehr zum Thema