Handytarife Testsieger

Testsieger Handytarife

GÃ?nstige Preise bei sehr guter Leistung, veranlassen regelmÃ?Ã?ig unabhÃ?ngige Vergleichsportale, die Handytarife einfach zu testen.

Sie können dann jede Karte und alle Mobilfunktarife nutzen. Test-Sieger für Apple und Android. Mit unseren Empfehlungen sind wir Testsieger im Preis-Leistungs-Verhältnis. Viele Mobilfunkanbieter haben den Trend erkannt und bieten neben den üblichen Flatrates auch niedrige Prepaid-Tarife an.

Handy-Tarife vergleichen: Taschenrechner von Verivox, Tariffuxx und handytarife.de die Besten

Berlins (ots) - Die Tarife für Mobilfunkverträge sind sehr unterschiedlich. Dies ist das Ergebnis des aktuellen Tests von Finantip. de. Die nicht gewinnorientierte Online-Verbraucherzeitschrift hat 23 Handy-Tarifrechner unter die Lupe genommen. 2. Die besten Darsteller waren die Firmen Tariffux, Handytarife.de und VivaVox. Im Rahmen des Tests hat Financetip sechs typische Beispielkunden auf den Portalseiten erfasst.

Mit den Vergleichsrechnern soll der günstigste Preis für die verschiedenen Anforderungen herausgefiltert werden. Verivox beispielsweise bot dem Benutzer eines herkömmlichen Handys im D-Netz einen Preis von 3,58 EUR pro Woche an, während ein anderes Internetportal einen mehr als doppelten Preis von 8,94 EUR aufwies. Bei 162 Testanfragen berücksichtigt Financetip alle anfallenden Aufwendungen und unbedingte Preisnachlässe innerhalb einer Laufzeit von zwei Jahren.

In Deutschland gibt es mehr als 110 Mio. Mobilfunkverträge; laut dem deutschen Telekommunikationsverband VATM werden dafür jährlich rund 25 Mrd. EUR ausgegeben. Verivox, Tariffuxx und handytarife. de lieferte die besten Ergebnisse. "Zusätzlich zu den positiven Resultaten bei der Tarifanfrage haben die drei Preisvergleichsrechner auch durch ihre hervorragende Benutzerfreundlichkeit überzeugt", erläutert Mobilfunk-Experte Daniel Pöhler von der Finanztip.

Eine der Siegerinnen des laufenden Vergleiches hatte beim letzten Versuch im Frühling 2015 noch nicht so gut abgeschnitten: Die Benutzer von Vernivox konnten nicht einmal festlegen, wie viele Gesprächsminuten sie am Telefon waren. "Seitdem hat sich das Unternehmen verbessert und die günstigsten Mobilfunktarife im laufenden Tarifvergleich gefunden", erklärt er. Es genügt jedoch nicht, die Preisabfrage nur auf einem einzigen Internetportal durchzuführen.

Durchschnittlich weichen die Tarife von den Tarifen von Verivox, Tariffuxx und Mobiltelefonen ab. de nur 15 bis 17 Prozentpunkte vom günstigsten Preis. Weitere Internetportale wie smartchecker.de und tariffhai. de haben das angestrebte Ergebnis mit 65 und 54% klar verfehlt. Daher konnte das Tor in diesem Versuch nicht mehr miteinbezogen werden. Auch wenn es sich um denselben Mobilfunkbetreiber und denselben Tarifenamen handeln sollte, kann es laut Aussage von Herrn Dr. med. Pöhler zu Preisunterschieden kommen.

"Der VerbraucherschÃ?tzer Finanztipp empfiehlt deshalb, Handytarife auf mehreren Webseiten zu erfragen, um so wirklich den gÃ?nstigsten Tarif zu finden. Der Finanztipp ist ein nicht gewinnorientiertes Online-Verbrauchermagazin. Sie helfen den Kunden, ihre alltäglichen finanziellen Entscheidungen richtig zu fällen, indem sie Irrtümer verhindern und Kosten einsparen. Darüber hinaus können sich die Leserschaft mit Fachleuten und anderen Nutzern der Finanztip-Community auseinandersetzen.

Mehr zum Thema