Handytarife plus Handy

Mobilfunktarife plus Handy

E-Plus mit anderen Mobilfunkanbietern vergleichen! Mobilfunktarife im E-Plus-Netz. SIM-Angebote, Tarif-Crasher und Handy-Angebote ohne Mobilfunktarif. Sperren Sie Ihren Handytarif separat.

Aufbau des E-Plus Netzwerkes

E-Plus hat in den vergangenen Jahren seine Netzwerkqualität erheblich verbessert - die Netzwerk-Offensive des Konzerns zeigt erste Erfolge. Nichtsdestotrotz erreichte das Mobilfunknetz von E-Plus nur den letzen Rang im derzeitigen Independent Testing der Zeitschrift "Chip". Zumal " No Network " Problemstellungen weitgehend gelöst werden konnten und das Fehlen der LTE-Unterstützung durch die Erweiterung der Dual-Cell-Technologie (ermöglicht Downloads mit bis zu 42,2 Mbit/s) mehr und mehr auszugleichen ist.

Die E1 Mobilnetze werden hauptsächlich von Billiganbietern verwendet, die zu nicht unwesentlichen Bestandteilen unmittelbar zur Unternehmensgruppe E-Plus zählen. Falls Sie jedoch mit der Qualität des Netzes nicht vertraut sind, empfiehlt es sich, einen Tarif ohne Mindestvertragsdauer zu buchen. Seit 1994 gibt es das E-Plus-Netz, in der Fachwelt auch E1 genannt die Erreichbarkeit in Deutschland wird durch rund 20.000 GSM-Basisstationen gewährleistet.

Mit 112 Frequenzbausteinen hat E-Plus einen großen Anteil an der Gesamtzahl der Bausteine im E-Plus-Netz. E-Plus hat seit der Auktion durch die BNetzA im Jahr 2000 auch UMTS-Frequenzen. Der Netzwerkbetreiber hat auch eigene LTE-Frequenzen. E-Plus ist jedoch der einzige der vier großen Anbieter in Deutschland, der diese noch nicht auf dem freien Feld anbietet.

Damit E-Plus mit den über LTE erzielten Datenübertragungsraten anderer Netzbetreiber mithalten kann, setzte man bisher auf Alternativtechnologien. Im Einzelnen stützt sich das Traditionsunternehmen vor allem auf HSPA+ und seine Ausbaustufen. Mobiltelefone, die diese Technologie bereits nutzen, sind das Samsung Galaxy S4 oder das Apple Flagschiff für das Apple Smartphone 5 Ein weiteres Plus des Netzwerk-Upgrades, das sich durch die Zusammenlegung von zwei Sendern mit jeweils 5 MHz auszeichnet, sind die kürzeren Laufzeiten (Latenzzeiten).

Preise mit teilweise erheblich mehr Datenaufkommen

Zuvor hatte Blue zwei Smartphone-Tarife mit integrierten Geräten und zwei Allnet-Wohnungen. Ab nächstem Dienstags wird es nur noch einen einzigen Einheitstarif geben. Blau hat sein Tarifportfolio um eine weitere Allnet-Flatrate erweitert. Kündigt der Kunde nicht rechtzeitig, so wird der Mietvertrag um ein weiteres Jahr verlängert. 2.

Die einmaligen Anschlusspreise liegen bei 29,99 EUR. Bemerkenswert ist die Tarifanpassung des Blue M. Bisher gibt es 300 Stück pro Monat für 7,99 EUR, die für Anrufminuten und SMS verwendet werden können, sowie 750 MB Speicher. Doch ab dem 13. Juli wird blue das Datenaufkommen auf beachtliche 2 GB erhöhen.

Das bedeutet, dass die Datenmenge für den Auftraggeber mehr als verdoppelt wird. Der Anbieter stellt nach der Umschaltung den Blue L-Satz nicht mehr zur Verfügung. Abgesehen von dieser Tarifanpassung gelten die weiteren Bedingungen: Für zusätzliche Verbindungsminuten und SMS bezahlen die Teilnehmer je 9 Cents. Blau gedrosselt nach Nutzung des schnellen Datenvolumens (Abrechnung im 10 kB-Zyklus) die Bandweite auf max. 64kBit/s.

Für 9,99 EUR stehen im Angebot des Alnet L 3 GB, im Alnet XL 5 GByte. Mit dem Samsung Galaxy A6 können unsere Gäste das neue Gerät auch für 10 EUR mehr pro Person und pro Jahr (' 19,99 EUR) mitbestellen. Der Aufpreis für die Geräte beträgt einen Cent.

Zur Gegenüberstellung: Die Online-Preise für den A6 liegen derzeit bei 285 EUR. Weitere Informationen zum Produkt finden Sie im folgenden Testbericht: Das neue Modell wird am nächsten Tag hinzugefügt. Bei den Paketen Allnet-Flat, SMS-Flat und 8 GB data blue wird ein monatlicher Pauschalpreis von 24,99 EUR berechnet.

Allerdings ist der Kaufpreis niedriger: So gibt es zum Beispiel bei der Marke Drillisch PremiumSIM eine Allnet-Flat mit 8 GB für nur 19,99 EUR. Die Tarife können auch für einen Monat zum selben Betrag gebucht werden und ermöglichen das Internet mit bis zu 225 Mbit/s.

Mehr zum Thema