Handytarife im Vergleich 2016

Mobilfunktarife im Vergleich 2016

Dreifachspiel - 31 Tarife in der Kostenkontrolle; 09.12. 2016 Surfen und Telefonieren: Mitwoch, 09.03.

2016 12:03. Ein Vergleichsrechner kann Ihnen helfen, einen Handytarif zu finden. Folgende Handy-Vergleichsportale wurden in den Test einbezogen: Hier können Sie auch die besten Handytarife vergleichen.

Handytarifvergleich - der beste Tarifkalkulator für Handytarife

Auf dieser Seite können Sie den aktuellsten Stand finden: Handytarife im Vergleich. Mobilfunktarifrechner stellen eine große Anzahl von Handytarifen gegenüber und ermitteln im besten Fall das beste Tarifangebot für den entsprechenden Benutzer. Ende 2015 haben wir 23 Zollrechner unter die Lupe genommen. 2. Die besten Darsteller waren die Firmenverantwortlichen: Werfen Sie einen Blick auf unsere Website handytarife.de, Tariffuxx und die anderen. Der erwähnte Preisvergleichsrechner lieferte oft die billigsten Handytarife im Versuch und kann leicht nach eigenen Wünschen eingestellt werden.

Außerdem clever telefonieren. de hat viele billige Handytarife gefunden. Zum Zeitpunkt des Tests im Nov. 2015 war es jedoch nicht möglich, die angestrebte Internet-Geschwindigkeit (Mbit/s) einzustellen. Tragen Sie Ihr persönliches Kundenprofil auf mehreren Seiten ein, um Ihre Chancen auf den besten Preis zu haben. Tarifuxx ist ideal, wenn Sie eine leichte Bedienbarkeit anstreben.

Die meisten Einstellungsmöglichkeiten hat Verivox. Handytarife. de steht für einen Kompromiß aus Schlichtheit und Ausstattungsoptionen. Es ist in der Regel billiger als ein klassisches Mobiltelefon Vertrag, das Handy einzeln zu erwerben (Apple iPhone, Samsung Galaxy S günstig kaufen). Falls Sie nicht selbst nach einem Mobilfunktarif recherchieren wollen - wir haben für Sie kostengünstige Tarife ohne Fallen ausgewählt:

Der Tip: Immer auf dem neuesten Stand der Mobilfunk-Tarifempfehlungen - mit unserem kostenfreien Rundbrief! Auch Ende 2015 haben wir uns wieder intensiv mit Mobilfunk-Tarifrechnern beschäftigt. Das große Vergleichsportal Checks24 und Vernivox wurde verbessert und die Funktionalitäten integriert. In den befragten Portalen haben wir zum Bezugsdatum 17. Oktober 2015 die billigsten Mobilfunktarife für sechs Beispielkunden von wenigen Nutzern bis hin zu einer großen Zahl von Mobilfunknutzern abfrage.

Wir haben für unsere Modellkunden nach Mobilfunktarifen in den gut entwickelten Netzwerken der Deutschen Telekom und des Vodafones ( "D-Netze") auf der einen Seite und nach den generell kostengünstigeren Tarifen im Telefónica-Netzwerk (O2/E-Plus) auf der anderen Seite gefragt. Häufig ist es zweckmäßig, einen Mobilfunkvertrag zum nächst möglichen Termin, z.B. über einen Terminierungsdienst, langfristig zu kündigen.

Bis 2015 haben wir die Tatsache bemängelt, dass die Benutzer des Handy-Tarifrechners von Vernivox nur sehr grob einstellen konnten - es gab keine Möglichkeiten, die Zahl der Anrufminuten vorzugeben. Zur Zeit des Testes im Nov. 2015 hat sich die Firma verbessert und befindet sich im Vergleich dazu sofort auf dem günstigsten Handytarife. In der Studie 2015/2016 bezeichnete das Unternehmen für mehr als ein Drittel der Anfragen das günstigste Preisangebot (39 Prozent).

Wenn der Tarifkalkulator ihn nicht gefunden hat, lag der Kurs im Schnitt nahe dem besten Vorschlag. Vor allem bei den D-Netztarifen war die Firma besonders stark: Bei mehr als einem von zwei Fällen (58 Prozent) hatte die Firma die besten Voraussetzungen. Neben dem Produkt Tariffuxx und handytarife. de überzeugten auch im Jahr 2015/2016.

Tarifuxx bot beinahe so oft das günstigste Preisangebot wie Verivox. Handytarife. de hat den billigsten Tarife etwas rarer gefunden, nennt aber im Schnitt auch Offerten, die dem besten Wert sehr nahe kamen. Zusätzlich zu den positiven Resultaten bei der Tarifanfrage haben uns die drei Tarifvergleichsrechner im Vergleichstest 2015/2016 auch durch ihre hervorragende Benutzerfreundlichkeit überzeugt.

Tarifuxx war auf die wesentlichen Funktionalitäten beschränkt, wie z.B. die Auswahl von Kurzzeit- und LTE. So waren vor allem Anfänger bei Tariffuxx gut beraten. Die Mobilfunktarife de und Verivox bieten dagegen im Herbst 2015 weitere Einstellungsmöglichkeiten, zum Beispiel für die internationale Telefonie. Allerdings forderte de zum Bilanzstichtag 11. Oktober 2015 mehrere Maßnahmen, um zur Übersicht der Angebote zu kommen, was die Tarifanfrage etwas verlängern konnte.

Übrigens kam es vor, dass ein und derselbe Preis bei den unterschiedlichen Tarifrechnern verschieden hoch war. Diese sind dann nur auf der entsprechenden Vergleichseite verfügbar. Der Tip: Immer auf dem neuesten Stand der Mobilfunk-Tarifempfehlungen - mit unserem kostenfreien Rundbrief! Ein guter Zusatz zu Verivox könnte z. B. sein: Verivox hätte sein können.

In unserem Testfall 2015/2016 fanden die Tarifkalkulatoren des Online-Magazins für Telekom öfter günstigere Tarife im E-Netz als alle anderen geprüften Gegenüberportale. Im Durchschnitt war die Differenz zum billigsten Kurs mehr als das Doppelte höher als bei Verivox, Tariffuxx und handytarife.de. Daher konnten wir Ihnen den Einsatz von Testosteron für das Jahr 2015 nicht weiterempfehlen. Sie hat im Versuch 2015/2016 fünf von achtzehn Mal den billigsten Satz gefunden und war kaum teuerer als das günstigste der anderen.

Ende 2015 war es weder möglich, nach LTE-Tarifen spezifisch zu recherchieren, noch gab es einen eigenen Indikator für LTE-Tarife. Dies war 2015 veraltet, denn das schnelle Surfen auf dem Handy war und ist für viele eine bedeutende Aufgabe - für manche sogar die bedeutendste. Für den Marktleader unter den Vergleichsstellen, die Firma Checks24, konnten wir auch im Nov. 2015 trotz Funktionsverbesserungen gegenüber dem letzten Versuch keine Mobilfunktarifsuche empfehlen.

Zum Zeitpunkt unseres Tests im Jahr 2015 hat der Tarifkalkulator den monatlich gültigen Preis in nahezu der Hälfte aller Fällen fehlerhaft berechnet. Beispielsweise stellte Checks24 einen effektiven Monatspreis von 0,56 EUR für den "8-Cent-Tarif" von Bigsim bei der Anfrage eines klassischen Handynutzers dar. Wer zu diesem Zeitpunkt den Daten von Checks24 vertraute, hätte mit den ersten Abrechnungen wahrscheinlich eine unangenehme Erfahrung gemacht.

Aufgrund dieses Irrtums zum Zeitpunkt des Tests im Nov. 2015 konnten wir uns diesmal nicht mit dem Thema beschäftigen. Bei einer kleinen Auswahl anfangs Dez. 2015 ist der Berechnungsfehler nicht mehr aufgetreten. Anscheinend hat Checks24 rasch überarbeitet. Den richtigen Mobilfunktarif findest du in deinen drei aktuellen Abrechnungen. Sie sollten diese drei Punkte klären, bevor Sie eine Tarifrecherche mit einem Preisvergleichsrechner durchführen.

Unter Verivox, Tariffuxx und handytarife.de finden Sie die Tarifanfrage. Wenn Sie bereits wissen, dass Sie einen Preis im D-Netz wollen, können Sie Verivox und Tariffuxx miteinander verbinden. Wenn Sie ein preiswertes Preisangebot im E-Netz haben möchten, tragen Sie Ihr gewünschtes Profil auf handytarife.de ein. Tarifvergleichsrechner für Mobiltelefone 2015/2016Um die Testpersonen zu ermitteln, haben wir im vergangenen Jahr bei Google nach "Tarifen für Mobiltelefone vergleichen" recherchiert und die Resultate bis einschließlich der zehnten Bildschirmseite überprüft.

Äußerst benutzerunfreundliche Webseiten, die Integration eines weiteren Preisrechners sowie Vergleichssites, auf denen die Dauer nicht auf max. einen ganzen Tag begrenzt werden konnte, haben wir selbstverständlich ausgelassen. Wir haben am vergangenen Freitag, den 17. Oktober 2015, neun Vergleichsportale befragt, um die billigsten Handytarife für sechs Beispielkunden zu ermitteln. Wir haben für den 2015/2016 Testbericht 162 Handytarife evaluiert und informieren Sie über weitere aktuelle Entwicklungen?

Mehr zum Thema