Handytarife für 10 Euro Monatlich

Mobilfunktarife für 10 Euro monatlich

Sie suchen einen Mobilfunkvertrag unter 10 Euro pro Monat - wir sagen Ihnen, welche Mobilfunktarife bis 10 Euro im Juli 2018 die besten sind. Der beste Handytarif für unter 10 Euro. Er kann monatlich gekündigt werden und kostet nur 9,95 Euro. Erhältlich mit 2GB und 4GB (42 Mbit/s) und kann gegen einen Aufpreis von 2? monatlich gekündigt werden.

Handytarife und Verträge unter 10 Euro monatliche Kosten.

Mobilfunktarife und Flatrates für unter 10 Euro im Monat - ein Blick | Die besten Smartphones

Allerdings werden solche Kurse in der Beratung kaum geboten, da die Gewinnmargen hier relativ gering sind und die Anbieter daher tendenziell höhere Preise anstreben. Eine recht spannende Selektion solcher Handys gibt es jedoch auf dem hiesigen Inlandsmarkt und wir haben uns bemüht, hier einen Einblick zu verschaffen.

Zur besseren Übersicht werden nur die 30 besten und günstigsten Preise angezeigt. Wenn Ihr gewünschter Anbieter nicht bei Ihnen ist, gibt es die Option, den Mobilfunktarifvergleich mit anderen Suchkriterien zu verlängern. Der Magenta-Tarif der Deutschen Telekom kostet monatlich mind. 30 Euro und ist daher in dieser Selektion nicht enthalten. Nur im Prepaid-Bereich der Deutschen Telekom gibt es eine Alternative mit monatlich weniger als 10 Euro.

Die Discounter im Telekom-Netz haben dagegen Angebote, die unter 10 Euro pro Woche für eine monatliche Grundvergütung sind. Zum Beispiel gibt es bei uns den Mobilfunktarif für 10 Euro im Monat. Für den Preis von 10 Euro. Sie erhalten 300 Gratisminuten, 100 SMS und 300MB monatlich kostenlos. Die Kündigung des Tarifs ist auch monatlich möglich.

Spartandy bietet die Wohnung mit 24 Monate Laufzeiten an, aber auch hier kostet sie nur 9,90 Euro pro Monat und damit in einem sehr vorteilhaften Ausmass. Im Gegenzug erhalten die Anwender kostenfreie Anrufe in alle deutsche Netzwerke sowie eine Internet-Flatrate mit 250 MB-Datenaufkommen. Zurzeit gibt es im D1-Netzwerk keine LTE-Gebühren, die für weniger als 10 Euro erhältlich sind.

Wenn Sie LTE wollen, müssen Sie einen Preis der Deutschen Telekom bezahlen und daher monatlich mind. 30 Euro anlegen - oder die Prepaid-Karte mit max. 300 Mbit/s nutzen. Das Angebot im Vodafone-Netz ist etwas grösser als bei der Telekom und es gibt einige weitere Provider, die für weniger als 10 Euro pro Kunde im monatlichen Rhythmus einkaufen.

Doch auch hier kostet der ursprüngliche Tarif für RED von Wodafone in der Regel 30 Euro pro Monat und ist daher nicht in der Wahl enthalten. Die Prepaidkarte von Wodafone stellt eine attraktive Variante dar, denn für 9,99 Euro gibt es eine LTE-Wohnung mit 1250MB Datenaufkommen sowie 200 kostenlose Einheiten für Anrufe und SMS in allen in Deutschland.

Die Firma hat keinen Zugang zu LTE, sondern offeriert den kostenlosen Freemart 500 für 3,95 Euro. Der Kunde erhält 100 Gratisminuten, 100 Gratis-SMS sowie die Internetflatrate mit 500MB-Datenmenge. Ab 2 Euro mehr pro Kalendermonat erhalten Sie den kostenlosen Preis für den kostenlosen Download von FreeSmarts 1000. Der Preis beträgt 5,95 Euro pro Kalendermonat und beträgt 1 GByte.

Diese kann für 7,99 Euro pro Monat gebucht werden und beinhaltet bis zu 300 kostenlose Einheiten pro Monat, die sowohl für Anrufe als auch für SMS genutzt werden können. Zusätzlich gibt es eine Internetflat mit 400MB-Datenmenge. Eine vergleichbare Rate gibt es auch bei FYVE und IDEKAmobil, aber diese sind ca. 1 Euro pro Monat mehr.

LTE ist zurzeit aber auch im Vodafone-Netz nur bei uns erhältlich und alle Drittanbieter (auch Otelo als Tochtergesellschaft) müssen auf LTE verzichten. Bei Eplus ist die Anzahl der Mobilfunktarife nach der Verschmelzung stark gesunken und früher oder später werden auch die letzen Provider in diesem Gebiet in das Mobilfunknetz von O2 miteinbezogen.

Bei einem neuen Preis kann es daher Sinn machen, bei O2 zu recherchieren und nicht erst auf Eplus zurückzugreifen. UnabhÃ?ngig davon gibt es natÃ?rlich auch einige Preise in diesem Netzwerk, die mit einer GrundgebÃ?hr von 10 Euro und weniger zurechtkommen. Blue zum Beispiel offeriert den Blue M Preis, der 9,99 Euro pro Kalendermonat ausmacht.

Es gibt 450 kostenlose Einheiten für Anrufe und SMS in allen Netzen Deutschlands und 300MB Datenmenge als Internet-Flatrate. Mit WhatsApp SIM erhalten Sie für 10 Euro 1500 kostenlose Einheiten, die auch für den Datentransfer verwendet werden können. Mit WhatsApp SIM ist die Verwendung von WhatsApp Messenger mit dieser Möglichkeit kostenlos - mindestens 250 MB Daten sind kostenlos verfügbar.

In dem Mobilfunknetz von O2 sind die Preise für weniger als 10 Euro pro angefangenen Tag nahezu die gleichen wie bei Vodafone: Es gibt eine ganze Serie von Billiganbietern, aber bei O2 selbst gibt es kein Angebot mit einer Basisgebühr von weniger als 10 Euro pro Tag. Die neuen O2 Free Tarifmodelle (die seit Anfang Juli auf dem Handel sind) sind ebenfalls erst ab einem Preis von 20 Euro pro Kalendermonat erhältlich.

Durch die Boost Options und O2 Free Connect haben diese Produkte viel Power, sind aber auch etwas aufwendiger. Bietet einfach die günstigste aller angebotenen Wohnungen auf dem deutschsprachigen Raum. FÃ?r nur 6,49 Euro pro Monat gibt es somit die VollstÃ?ndige Allnet-Flatrate fÃ?r GesprÃ?che und SMS sowie eine Internet-Flatrate mit 500MB Datennutzfläche.

Und auch die Gebühren für noch mehr Datenmengen sind wirklich niedrig. Zum Beispiel die 2GB Allnet Flatrate für 6,99 Euro. Bei diesen wettbewerbsfähigen Preisen im O2-Netz können die Offerten in anderen Mobilfunknetzen nicht mithalten. Für weniger als 10 Euro pro Monat erhalten Sie hier auch die kompletten Pauschalen und Allnet-Tarife.

Der Zugriff auf das LTE-Netz ist nun für die meisten Provider im O2-Netz möglich. So können sowohl Simple als auch Windows Simulator O2 LTE-Verbindungen bis zu 50MBit/s (teilweise bis zu 225MBit/s) in ihren Preisen bieten - das ist genauso einfach wie die ursprünglichen O2-Tarife, aber der Vorteil ist, dass alle diese Preise mit automatischer Datenverarbeitung ausgerüstet sind und neue Datenmengen bei Überschreitung des monatlichen Volumens automatisiert werden.

Die Zusatzbuchung erfolgt bis zu dreimal im Jahr. Bei unvorsichtiger Handhabung steigt die Monatsrechnung um 6 Euro. Handytarife u. Flatrates für unter 10 Euro im Monat sind inzwischen eine gute und nicht mehr nur für wenige Nutzer interessante Alternative zu teueren Handyangeboten. 2.

Die können sicherlich mit den teuren Sonderangeboten Schritt halten - nur mit den speziellen Funktionen und zum Teil auch mit der LTE-Geschwindigkeit muss man bei Zöllen unter 10 Euro sparen.

Mehr zum Thema