Handy mit Prepaid Karte ohne Vertrag

Mobiltelefon mit Prepaid-Karte ohne Vertrag

Wer sich für einen Prepaid-Tarif ohne Internet anstelle des befristeten Vertrages entscheidet, bleibt immer flexibel. Mobiltelefone ohne Vertrag werden in der Regel nur mit einem Sim-Lock ausgeliefert. Der monatliche Preis für die Prepaid-Karte variiert je nach Tarif. Sie binden sich nicht an einen Vertrag und bekommen genau das, was Sie wollen. Vodafone Prepaid ohne Vertrag Sim-Karte MircroSim Nano.

Prepaid-Karte: Laden und Telefonieren

Kernstück eines jeden Mobiltelefons ist die SIM-Karte. Wahlweise mit einem Vertrag, der in der Regel für ein bis zwei Jahre geschlossen wird, oder als Vorzugskarte. Der Kostenvoranschlag für die in Anspruch genommenen Leistungen wird monatsweise in der Auftragsvariante errechnet. Der Anwender erhält eine Abrechnung, die dann als postpaid bezeichnet wird. Mit der Prepaid-Karte hingegen müssen Sie zuerst aufladen.

Gewöhnlich sind es 15 EUR, 20 EUR oder 30 EUR, die per SMS, über das Netz, an Geldausgabeautomaten oder in Geschäften und Tankautomaten auf die Prepaid-Karte geladen werden können. Was sind die Vorzüge einer Prepaid-Karte? Der Vorteil einer Prepaid-Karte liegt auf der Hand. Natürlich. Gegenüber einer SIM-Karte mit Vertrag fallen Sie weniger in die Preisfalle, denn wenn das Geld aufgebraucht ist, ist es vorbei.

Beim Kontrakttarif hingegen zahlen Sie mehr, wenn Sie mehr als alle Pauschalkontingente nutzen. Bei Nichtgebrauch der Karte wird ebenfalls eine Basisgebühr bezahlt, während es im Prepaid-Bereich eine Vielzahl von Tarifen ohne diese gibt. Mit einer Prepaid-Karte sind Sie zudem auf Dauer nicht an einen einzigen Provider geknüpft, was den Umstieg vereinfacht und Ihnen dadurch eine hohe Kostenflexibilität und -kontrolle gibt.

Aber auch heute noch gibt es viele Anbieter, die ihre eigene Prepaid-Karte anbieten, so dass man nicht zwangsläufig an Telekom, Vodafone oder O2 bindet. Besonders wenige Nutzer sind mit einer Prepaid-Karte aus einem Discount gut versorgt, da die Minuten- und SMS-Preise oft acht bis neun Cents oder sogar weniger betragen. Die so genannten Starterpakete, die die Prepaid-Karte beinhalten, sind oft schon mit Anfangsguthaben ausgestattet.

Die Prepaid-Karte ist die richtige für alle? Häufige Nutzer und normale Telefonbenutzer haben vielleicht nicht den Vorzug von Prepaid, sind aber mit einem Pauschaltarif in Gestalt eines befristeten Vertrages besser dran. Selbst wenn Sie bei einem Tausch ein Handy oder Handy haben und es auf monatlicher Basis auszahlen möchten, schauen Sie in die Tube der Angebote mit einer Vorverkaufskarte.

In den meisten FÃ?llen werden diejenigen, die nicht viele Anrufe machen, am besten mit einer Prepaid-Karte versorgt. Außerdem wird den Erziehungsberechtigten in der Regel empfohlen, für ihre Kleinen einen Prepaid-Tarif zu zahlen, damit sie selbst entscheiden können, wie viel sie verwenden können. Statt wie bisher mit freien Einheiten stattet O2 weitere Prepaid-Tarife mit einer Allnet Flat aus. Mit yourphone können Sie nun zwischen neuen und verbesserten Möglichkeiten für den Prepaid-Basispreis wählen.

Mehr zum Thema