Handy Angebote für Studenten

Mobilfunk-Angebote für Studenten

Wählen Sie jetzt ein Handy aus, bestellen Sie mit dem entsprechenden Tarif und senden Sie eine Altersüberprüfung ab. Hier finden Sie spezielle Angebote der Mobilfunkbetreiber. BASE hat auch spezielle Angebote für Schüler und Studenten im Portfolio. Handyvertrag für Studenten: Günstige Angebote im Netz. Eine große Auswahl an günstigen Tarifen für Jugendliche und Studenten.

Die neuen Studentenpreise bei mobilcom| Handy Newsarchiv

Pünktlich für das Sommer-Semester, mobilcom offeriert eine Anzahl von Sonderkonditionen für alle Schüler. Die zwischen 18 und 30 Jahre alte, erhält jetzt bei mobilcom die Studententarife vonVodafone. Für diese Angebote stellt der Dienstleister auch geförderte Mobiltelefone zur Verfügung. Zu Beginn des Kurses erhält der Teilnehmer ein Packet von 100 Gratis-SMS. Insbesondere für stellt mobilcom minute Pakete mit 50, 100, 200 und 500 min. für Studenten im Vodafone-Netzwerk zur Verfügung.

Studenten erhalten im Kleinstpaket 50 Prozentpunkte Rabatt auf den Vodafone 50 Tarif mit einem Preis von monatlich 7,50? gegenüber Zusätzlich erhält auch ein bezuschusstes Handy ab 1?. Zusätzlich zu den Vodafone Tarifen bieten wir die Handy-Flatrate BASE Studentin und die Internet-Flatrate mit Sonderkonditionen für Schüler.

Während können die Vodafone Angebote noch für das gesamte Sommersemester bis zum Stichtag, das BASE-Studentenangebot nur noch bis zum Ablauf des zweiten Quartals gegen Vorweisen einer Studienbescheinigung inklusive eines subventionierten Mobiltelefons während 20? monatlich gebucht werden. Zugleich ist auch die âBASE IP-Flatrate Studentâ erhältlich im Verkauf.

Smart-Phones und Kostenfalle

Warum ist am Ende des Monats so viel Geld übrig? Doch als Studierender kann man vielerorts Geld einsparen, wenn man nur wo. Hier haben wir für Sie Spar-Tipps und besondere Studentenangebote zusammengestellt! Denn die Studenten ziehen oft in ihre erste Wohneinheit oder Wohngemeinschaft und haben wenig oder gar kein eigenes Einkommen.

Dennoch ist man auf Sachen wie Handy, Internetzugang oder Zug und Zug abhängig. Als Studierender ohne Account ist es nicht mehr möglich - keine Sorge, das laufende Account ist für Studierende an den meisten Instituten kostenfrei. Ein Teilzeitjob oder ein HiWi-Job an der Universität kann aber auch etwas mehr Geld einbringen.

Es gibt auch Stipendien und Anleihen. Studienkredite werden bei vielen Banken vergeben. Die Rückzahlungen dauern oft lange und die Zinssätze sind im Verhältnis zu anderen Darlehen recht gering. Heute geht nichts mehr ohne Handy - ob Voting in der Arbeitsgruppe oder ein willkommener Job bei dem gelangweilten Prof. Auch auf das mobile Netz möchte man heute nicht mehr verzichten. 2.

Es kann aber auch die niedrigere und etwas niedrigere Rate sein, wenn Sie an der Universität WLAN nutzen oder am Ende des Monats eine gedrosselte Internetverbindung akzeptieren. Dabei laden Sie im Voraus auf die SIM-Karte, um sie gemäß den gewünschten Diensten zu konsumieren. Das mobile Internetsurfen kann auch als Paket für jeden einzelnen Tag gebucht werden.

Es gibt hier eine Vielzahl von Rabatten und Einsparmöglichkeiten. Aber vergiss nicht die Vertragsdauer und die regulären Monatskosten, die du bezahlen musst, wenn du dein Handy weniger als gewöhnlich benutzt hast. Das Beste ist, darüber nachzudenken, was der zukünftige Mobilfunktarif leisten kann und diese Angaben dann in unseren Tarifkalkulator einzugeben.

Diese recherchiert geeignete Angebote aus einer umfassenden Datenbasis und führt sie nach Preisen auf. So werden unbeabsichtigt und unbeabsichtigt kostspielige Abonnements vermieden, die über die Mobilfunkrechnung abrechnen. Wenn Sie nicht das nötige Pech haben, das WLAN der Universität in Ihrem Studentenwohnheim zu benutzen, müssen Sie sich um Ihren eigenen Internet-Zugang sorgen, ob es Ihnen gefällt oder nicht.

In vielen Fällen beinhaltet ein Internet-Tarif auch einen Festnetz-Anschluss. Die gemeinsame Nutzung des Internetzugangs mit anderen kann die individuellen Ausgaben mindern. In den meisten Fällen sind die Grenzwerte so hoch, dass Studenten mit einem normalen Internet-Konsum sie kaum treffen werden. Das WLAN verbindet leicht einige Wände, so dass es keinen Grund gibt, das Internet nicht mit den Studenten auf der anderen Seite, darunter und darüber, zu nutzen.

Und wer weiss, was er benötigt, wird den besten Internet-Provider und Vertrag für sich finden. Egal ob für den Weg zur Universität, den Hausbesuch oder die Fahrt in der vortragsfreien Zeit: Das Fahrrad ist nicht immer ausreichend, um Distanzen zurückzulegen. Besonders preiswert ist die BAHNKARTE für Studenten. Auch für lange im Voraus bekannte Terminvereinbarungen empfiehlt es sich, frühzeitig Sparangebote zu unterbreiten.

Mitfahrgelegenheiten sind eine gute Gelegenheit, Kosten zu senken und die Natur zu schützen! Einige Provider wie z. B. die Firma Euroline oder die Firma Flexbus bieten auch Ermäßigungen an. Wer gerne mitfliegen möchte, kann auch hier wieder zu den Studententarifen zurückkehren oder sich bei Billigflugunternehmen umsehen. Das Günstigere ist unter anderem vom angestrebten Abflug- und Ankunftsflughafen abhängig.

Billigflüge heben oft ab und landeten in weniger begehrten Destinationen, wo zusätzliche Reisekosten zu berücksichtigen sind. Große Mietwagenhändler bieten zum Teil bis zu 20-prozentige Rabatte für Studenten an. Fahrgemeinschaften gibt es auf verschiedenen Internetportalen wie fahrgemeinschaft.de, mitfahrfahrten.de und anderen. Unabhängige Autowerkstätten sind oft wesentlich günstiger als die der Automobilmarke.

Oft sind Fremdersatzteile wesentlich billiger. Wenn Sie nach größeren Einkäufen, wie z.B. einem neuen Notebook oder einer bestimmten Computersoftware Ausschau halten, ist es immer lohnenswert, nach besonderen Studentenangeboten zu schauen. Viele Firmen gewähren Rabatte für Studenten, wie z.B. Apple, Epson oder Internet-Portale wie das Studentenbuch. Für den Besuch von Ausstellungen, Fachmessen oder anderen Bildungsstätten zahlt es sich aus, Studentenrabatte an der Abendkasse zu beantragen.

Oft ist das Ticket ein paar Euros billiger. Es gibt auch spezielle Studentenangebote für Zeitschriftenabonnements oder die Mitgliedschaft bei Amazon oder Spotify. Oftmals verkaufen Billiganbieter ihre Hauptnahrungsmittel zu niedrigeren Preisen als Supermärkte. Frische Zubereitung ist nicht nur gesundheitsfördernder, sondern auch preiswerter als fertige Produkte - das selbstgeschmierte Gebäck anstelle des beim Hersteller gekauften Kaffees oder dessen Mitnahme in einer Thermo-Kanne kann im Laufe des Monats eine Menge Kosten einsparen.

In vielen Geschäften und Freizeitanlagen gibt es Studentenrabatte - bitte stellen Sie sich, denn Anfragen kosten nichts! KfW-Studienkredite sind wohl die wohl berühmteste Form von Studienkrediten. Studenten benötigen auch eine Krankenkasse. Worauf Sie bei der Studentenkrankenversicherung achten müssen, verdeutlichen wir hier. Zahlreiche Studenten und Auszubildende beziehen ihre erste eigene Unterkunft, in der sie zu Beginn der Ausbildung selbst die Aufgabe haben.

Die DGB antwortet auf die wesentlichen Themen rund um Studentenjobs, Steuerfragen und Krankenkassen.

Mehr zum Thema