Einfaches Handy für Kinder

Kinder-Handy für Kinder

Zum Kinder-Smartphone oder zum einfachen Handy nur für Notrufe springen? - Sollte auf jeden Fall ein Notfall-Handy sein. Zum Smartphone für Kinder springen: Welche Apps sind kinderfreundlich? - achte auf eine kindergerechte Gestaltung und einfache Bedienung des App. simple Kinderhandy durchaus auch ab sechs Jahren sinnvoll zu sein.

Alles über Kinderhandys lernen

Kinderhandies sind einfach zu bedienende und kinderfreundliche Telefone mit zusätzlichen Schutzfunktionen. Inzwischen gibt es viele Anbieter, die ein spezielles Handy für Kinder in ihr Sortiment aufnimmt. Kindermobiltelefone sind oft auf den ersten Blick ersichtlich. Farbige Tastaturen oder in Lichtfarben gehaltene Handy-Gehäuse kennzeichnen Kinderhandies bereits bildlich.

Kindermobiltelefone sind in vielerlei Hinsicht auch fachlich an die Anforderungen von Kindern angepaßt. Kinderhandies haben in der Regel weitere Schutzfunktionen. Einige Mobiltelefone für Kinder sind beispielsweise mit einem besonderen Ortungssystem ausgerüstet. So können Kinder im Ernstfall über die Funktürme rasch geortet werden. Diese Aufgabe ist sicher sehr bedeutsam für alle, die sich um ihre Kinder kümmern und den Standort ihres Babys in Notfallsituationen rasch bestimmen wollen.

Weitere Zusatzfunktionen der Mobiltelefone für Kinder sind eine Nottaste. Wenn diese Taste betätigt wird, schickt das Kinder-Handy eine Notfall-SMS an die voreingestellten Telefonnummern. Der Notrufknopf ergänzt in Verbindung mit der Standortfunktion die Sicherheitsfunktion von Kinderhandies. Auf Kindermobiltelefonen werden oft kindgerechte Ruftöne eingebaut. Auch auf einem Kinder-Handy kann musiziert werden, so dass das Handy auch als MP3-Player verwendet werden kann.

Die Kleinen können zur Verständigung über Kinderhandy telefonieren und SMS versenden. Es wird den Kindern oft empfohlen, eine Prepaid-Karte mit dem Handy zu benutzen. Für die kommenden Jahre ist mit einer Erweiterung der Produktpalette für Kinderhandies zu rechnen. Für die Zukunft ist mit einer Erweiterung der Produktpalette zu rechnen. 2. Weil Mobiltelefone für Kinder bei Kindern und Erwachsenen populär sind.

Bei jüngeren Menschen: Berühren Sie keine Handys.

Für kleine Kinder unter zehn Jahren ist es meist nur wichtig, dass sie von ihren Erziehungsberechtigten mit dem Handy erreicht werden können. Für Kleinkinder sind ihre Einsatzmöglichkeiten oft viel zu groß und im Zweifelsfalle gar nicht ungefährlich. Bei der Auswahl eines Telefons für Kinder dieser Altersklasse sollten vielmehr Gesichtspunkte wie Benutzerfreundlichkeit, Robustheit und gute Akkulaufzeiten im Mittelpunkt des Interesses liegen.

Andererseits muss es nicht zwangsläufig ein besonderes "Kinderhandy" für die junge Generation sein, sondern auch ganz einfach Handys wie das Samsung E1200 können den angestrebten Verwendungszweck erreichen. So ist das Samsung-Telefon bei Amazon bereits für rund 15 EUR (Stand Jänner 2015) verfügbar und verfügt über kaum mehr als eine Telefonie.

Dies macht das einfache Samsung -Telefon für Kinder leicht zu benutzen. Die Kinder wollen im Allgemeinen ein eigenes Handy, mit dem sie auch Anwendungen, Mediaplayer und Internet-Dienste benutzen können. Außerdem wollen sie im Alter von 13, 14 oder 15 Jahren oft nicht mit einem simplen "billigen Handy" verspottet werden.

Aber wenn Sie ein Handy wollen, müssen Sie nicht Hunderte von Dollar dafür bezahlen. Die Zeitschrift hat in einem korrespondierenden Beitrag diverse Handy- und Smartphonemodelle zusammengestellt, die bereits für vergleichsweise wenig Aufwand verfügbar sind und trotzdem alle wesentlichen Funktionalitäten bereitstellen.

Grundsätzlich ist zu berücksichtigen, dass diese je nach Betriebsystem teilweise recht gut für die Verwendung durch jugendliche Nutzer mit Hilfe von Jugendschutzfunktionen oder zusätzlichen Anwendungen (z.B. "Kids Place") angepasst werden können.

Mehr zum Thema