D2 Mobilfunktarife

T2 Mobile Tarife

insgesamt ein D2 Flat, 200 Minuten/SMS und 2,75GB Trafficvolumen. Aldi-Talk. freenetmobile - ein Angebot der klarmobil GmbH. Die Mobilfunktarife im D2-Netz sind nicht nur beim Netzbetreiber selbst, sondern auch bei vielen anderen Mobilfunk-Discountern erhältlich. Wählen Sie noch heute die 1&1 All-Net Flat und starten Sie morgen mit Ihrem neuen Handytarif.

Netzwerkbetreiber, E-Plus, E-Plus, E-Plus, T-Mobile, O2 Germany, Vodafone D2. URL, www.eplus. de, www.eplus. de, www.base. de, www.t-mobile. de, wwww.o2online.

APN-Einstellung für Prepaid- und Mobilfunktarife

Der APN steht für Access Point Name und legt den Zugang zum Mobilfunknetz für den betreffenden Provider/Provider fest. Das APN wird von einem netzwerkfähigen Terminal und dem dazugehörigen Daten-Tarif für die Anwahl ins Netz verlangt. Wenn Sie die APN-Einstellung nicht verwenden, hat Ihr Tablett/Smartphone/Surf-Stick keinen Zugang zum Handy. Andernfalls muss die APN manuell eingegeben werden.

Den Namen des Access Points müssen Sie im iTunes Store unter Settings -> Mobil Data -> APN Settings eingeben. Für Android Tablets findet man die APN-Einstellung unter Settings -> More.... -> Mobilnetze -> Access Points (APNs). Gegebenenfalls werden dort auch Username, Passwort und Einwahl-Nummer eingegeben. Sie können die APN-Einstellungen auch über das Smartphone/Tablet aufrufen.

Sie müssen dazu nur die nachfolgenden Verknüpfungen von Ihrem Smartphone/Tablett aus aufrufen: Unten stehend findest du alle APN-Einstellungen der deutschen Mobilfunkbetreiber in alphabetischer Reihenfolge:

Die Handy-Discounter klarmobil.de bieten Mobilfunktarife im D1- und D2-Netz über das freenet an.

Das Mobilfunkdiscounter klarmobil.de offeriert Mobilfunktarife in den D1- und D2-Netzen mit der Firma freenet. Die Firma wurde 2010 als Tochterunternehmen der Firma Freenet AG in Büdelsdorf gegrÃ?ndet. Über die Verbindung zu klarmobil.de werden zwei Preise bei Benutzung des Mobile Internet unter der Dachmarke geboten. Dabei hat der Konsument die Auswahl zwischen einem Prepaid-Tarif, bei dem der Anwender immer seine Ausgaben im Auge hat, und einer Pauschale, die keine weiteren Ansprüche offenläßt.

Die Tarife nutzen das D2-Netz. Bei der zweiten Tarifvariante handelt es sich um eine All Net Flat, mit der man kostenfrei in alle deutsche Mobilfunknetze telefonieren kann. Das alles in der besten Netzqualität der Telekom. Das Handy-Discounter klarmobil.de Ã?bernimmt den Dienst und die Rechnungsstellung der Marken, wobei weitere anfallende Zusatzkosten erspart werden.

Prepaid-Tarif Otelo 9 Cents & Handy 250

Die im Mobilfunkbereich weit verbreitetste Handelsmarke Otelo ist Teil der Firma Otelo und wird von der Firma Otelo betrieben. Zu Beginn, als die Mobilfunkmarke noch ein alternativer Anbieter von Telefonie im Festnetz zur Telekom war, wurde sie an die "O.tel. o Communications GmbH & Co. Mit der Integration in die Geschäftsaktivitäten wurde die Handelsmarke Arcor im Nov. 2001 zunächst aufgelassen.

Es dauerte bis 2006, bis Otelo sein Debüt feiert und temporär als Brand in einem Online-Shop auftritt. Otelo hat sich nach der Umstellung auf Wodafone wieder als Markenartikel etabliert und wurde als so genannter Diskonter genutzt, unter dem verschiedene Mobilfunktarife, SIM-Karten und vieles mehr geboten werden. Otelo ist derzeit ein verlässlicher und standfester Mobilfunkanbieter.

Sie besticht durch niedrige Mobilfunktarife und die damit verbundenen Geräte und genießt große Popularität. Mit der Otelo Prepaid-Karte im D2-Netz können auch Sie wieder die volle Kontrolle behalten. Für die Überlassung der Simkarte ist nur eine Einmalzahlung von 4,95 EUR ausbezahlt.

Sie erhalten zu diesem Tarif ein Hochgeschwindigkeits-Datenvolumen von 250 MB und 100 Minuteneinheiten oder SMS in alle Mobilfunk- und Festnetzwerke in Deutschland. Sie erhalten für diesen Betrag von 7,99 EUR ein Highspeed-Datenvolumen von 1000 MB sowie 300 Geräte für Telefon und SMS in allen Mobilfunk- und Festnetzen Deutschlands. Bei den Prepaid Smartphone Tarifen stehen Ihnen 21,6 Mbit/s im Down- und 3,6 Mbit/s im Upstream zur Auswahl.

Wird das vom Preis bereitgestellte Volumen ausgeschöpft, reduziert sich die Download- und Upload-Geschwindigkeit auf 64 kbps. Es gibt 3 unterschiedliche komfortable und vielseitige Auflademöglichkeiten: die Otelo Prepaid-Karte: Mit der Otelo oder Vodafone CallNow Kreditkarte können Sie Ihr Geld mit einem Code an Ihrem Handy nachladen.

Sie können die Karte ganz unkompliziert im Handel oder bei einem lokalen Einzelhändler erstehen. Es gibt auch mehrere Eingabemöglichkeiten für den Aufladecode: - In der Applikation "Mein otelo" Wichtig: Im Auslandgeschäft erworbene Debitkarten ausländischer Netzbetreiber können nicht verwendet werden. Direktes Aufladen: Laden Sie Ihr Geld zu jeder Zeit und an jedem beliebigen Standort auf.

Bei dieser Ausführung sind die Preise 9 EUR, 19 EUR oder 29 EUR erhältlich. Sie können direkt im privaten Bereich von "My otelo" oder in der "My otelo App" aufladen. Durch die vollautomatische Komfortaufladung werden Sie nie wieder ohne Aufladung auskommen. Bei jedem Unterschreiten eines Mindestbetrages wird Ihr Kontostand per Lastschrift auf einen von Ihnen gewünschten Wert umgeladen.

Weitere Informationen finden Sie in Ihrer "My oetlo" App oder in Ihrem ganz privaten "My Otelo" Kunde. Um Ihren aktuellen Kontostand einzusehen, können Sie folgende Optionen nutzen: - Sie können Ihren Kontostand über das Internet im Bereich "Mein otelo" einsehen Hinweis: In der App "Mein otelo" können Sie Ihr Kontostand einsehen und auffüllen.

Sie haben auch andere Optionen, wie die Verwaltung Ihrer personenbezogenen Angaben oder das Deaktivieren und Ergänzen von Gebühren. Zur Aktivierung Ihrer SIM-Karte gehen Sie auf diese Webseite und geben Sie den Freischaltcode und Ihre Telefonnummer ein. Sie erreichen die kostenlose Hotline von Otto unter 0172/124333333 oder hier.

Das richtige APN wird Ihnen von Ihrem Mobiltelefon übermittelt, sobald Sie Ihre Otelo SIM-Karte einsetzen. Bei Prepaid: Wenn Sie Ihre Otelo SIM-Karte sperren möchten, können Sie diese an folgende Empfänger schicken:

Mehr zum Thema