Billige Handyverträge

Vergleichen und richtige Optionen wählen

Die Unterschiede bei Handyverträgen in Bezug auf die monatlichen Kosten sind teilweise enorm. Zwar haben sich die Gebühren für Mobilfunkverträge in den letzten Jahren deutlich reduziert, aber ein Vergleich lohnt sich trotzdem. Qualität und Leistung sind bei den meisten Anbietern inzwischen sehr hoch, aber es gibt dennoch Punkte, die sich differenzieren. Gerade im Bereich billige Handyverträge mit oder ohne Handy unterscheiden sich die Angebote sehr. Hier stellt sich dann die Frage, soll es ein neuer Vertrag mit oder ohne Handy sein.

Tipp: Handytarife im Vergleich

In sekundenschnelle zum besten Handytarif!

Vergleich starten

Auf jeden Fall spielt der passende Tarif für das eigene Telefonie- und Surfverhalten eine wichtige Rolle. Dazu kommt noch, dass die Verfügbarkeit des Netzes am Heimatort und im Büro vom Anbieter gegeben sein sollte. Denn es macht überhaupt keinen Sinn einen günstigen Mobilfunkvertrag zu haben, wenn die Erreichbarkeit an den Orten, wo man sich am häufigsten aufhält, nicht gegeben ist. Zwar ist dies mit etwas Arbeit verbunden, aber diese zahlt sich im Nachhinein aus. Sind diese zwei Faktoren einmal geklärt, lassen sich die einzelnen Angebote im Bereich billige Handytarife aussortieren und auf das weitere Leistungsspektrum prüfen.

Zusätzlich ist es sinnvoll, dass der Vertrag einfach gehalten ist, wenn man sich mit den einzelnen technischen Details nicht so gut auskennt oder sich nicht jedes Mal damit auseinandersetzen möchte. Dazu gehören beispielsweise einheitliche Minutenpreise in alle Netze oder Inklusivminuten in jedes Netz. So muss man nicht vor jedem Gespräch überlegen, was es denn kostet. Für Vieltelefonierer empfiehlt sich eine Flatrate, um in keine Kostenfalle zu geraten. Ähnlich verhält es sich beim Datentarif für das mobile Internet. Aber wo genau jetzt sparen, wenn es um billige Handyverträge geht?

Billige Handyverträge wo sparen?

Beim Vergleichen der einzelnen Verträge sind nicht nur billige, mit Handy, zu finden. Der Billigste ist meist ohne ein Smartphone. Für denjenigen, der nicht unbedingt ein neues Mobiltelefon braucht, ist das eine gute Alternative. Denn in der Regel sind Verträge ohne Handy billig. Verträge für Handys lassen sich bei vielen Anbietern zum Beispiel auch separat abschließen und so finanzieren. Hier finden sich auch häufig gute günstige Angebote. Manchmal ist es echt sinnvoller, beide Parts zu trennen. Ansonsten lässt sich noch bei den Inklusivminuten oder Freieinheiten sparen. Wer nicht viel telefoniert, kann hier auf ein geringeres Kontingent zurückgreifen.