Bester D1 Tarif

Der beste D1-Tarif

Bestes Netz - die Deutsche Telekom wirbt damit. Alle waren sich einig, dass die Deutsche Telekom die beste Netzqualität hat und eine Geschwindigkeit von bis zu 50 Mbit/s bei bester Netzqualität ermöglicht. Mit Abstand das beste Netz ist das Netz der Deutschen Telekom (D1). Der günstigste Campingplatz, der beste Radweg oder die interessanteste Sehenswürdigkeit finden Sie am schnellsten und einfachsten im Internet.

Übersicht über die Datenroaming-Tarife von T-Mobile

Ist das Inklusivvolumen des DayPass aufgebraucht oder das Bandbreitenlimit für den WeekPass erreicht, kann ein zusätzlicher Reisepass der entsprechenden Landesgruppe zur weiteren Nutzung oder zur Erhöhung des Bandbreitenlimits abgefragt werden. Bei DayPass S und DayPass H enden die Abrechnungsintervalle nach dem Verzehr des Gesamtvolumens bzw. nach 24 Std. und bei WeekPass nach 7 Tagen.

Landesgruppe 1: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Französisch-Guayana, Gibraltar, Großbritannien, Irland, Insel Man, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Martinique, Monaco, Niederlande, Nordirland, Österreich, Polen, Tschechien, Teil), San Marino, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweiz, Vatikanstadt, Ungarn,

Ihr Tarifvorteil

Damit Sie den Bereich "Meine Karte" oder den Bestellvorgang verwenden können, müssen Sie Session-Cookies zulassen. Sie können mit der Dataflat für nur 9,95 EUR pro Woche ohne weitere Kosten im mobilen Internetzugang unterwegs sein, die ersten 500 MB mit vollem HSDPA Speed4: Alles, was Sie dafür bezahlen, ist der niedrige Pauschalpreis von 19,95 EUR pro Kalendermonat.

Und das alles in bester D-Netzqualität und ohne Laufzeit. Sämtliche Preisangaben inkl. MwSt. 1 Neukunde erhält das Starterpaket für 1,95 EUR inkl. 5,- EUR Startgutschrift. Wenn Sie Ihre alte Telefonnummer mitnehmen, bekommen auch neue Kunden eine Einmalgutschrift von 25 EUR. Ab dem vierten Monat des Vertrages wird eine Monatsgrundgebühr von 1,- EUR erhoben.

Dieses Entgelt gilt nicht, wenn der Betrag innerhalb von 3 Wochen 6,- EUR übersteigt. Der Check und die Kalkulation erfolgen monatlich für die 3 Vormonate. Ab einem verbrauchten Volumen von 500 MB pro Kalendermonat kann die Drehzahl auf GPRS reduziert werden. Ab einem verbrauchten Volumen von 200 MB pro Kalendermonat kann die Drehzahl auf GPRS reduziert werden.

Vergleichen Sie Prepaid-Tarife mit LTE

Mit der Telekom/T-Mobile können Sie nicht nur auf Mobilfunk- und Smartphone-Tarife zugreifen, sondern auch auf vernünftige Prepaid-Tarife, die ohne Vertragslaufzeiten umsetzbar sind. Besonders diejenigen, die ohne Vertrag und bei gleichzeitigem Kostenmanagement reisen wollen, sind bei der Deutschen Telekom in guten Händen. Weil das große Vorteil der Deutschen Telekom nach wie vor ist: Anrufe tätigen, SMS verfassen und im besten D1-Netz in exzellenter Bildqualität im Netz navigieren.

Von anderen Mobilfunkanbietern erhalten unsere Gäste diese nicht! T-Mobile und Telekom bieten drei verschiedene Prepaid-Mobilfunktarife an: Bei allen D1 Prepaid-Karten haben Sie den Vorzug, dass Sie mit 10 Euro Anfangsguthaben + LTE Max ausstatten. Es ist der Prepaid-Tarif der Telekom. Der monatliche Preis für den Tarif D1 beträgt 2,95 ?.

Mit dem Auftrag sinkt ein einzigartiger Ticketpreis von 9,95 und ist inklusiv 10 Euro Startgeld. Eine Mindestvertragsdauer gibt es nicht. Mit diesem Tarif ist die Rufnummernportabilität möglich. Eine Onlinebestellung ist nicht möglich. Speziell für Familienangehörige, die einfache Gespräche innerhalb der Gastfamilie in bester D1-Netzqualität führen wollen, hat die Deutsche Telekom die SIM-Karte entwickelt.

Der Tarif der Family Card entspricht dem Tarif für den Start von MagentaMobil. Für die Family Card gilt die gleiche Preisstruktur. Zu den beiden Simkarten-Tarifen können die hier aufgelisteten Tarife addiert werden. T-Mobile stellt seinen Kundinnen und Kunden den Tarif für den Datenstart als Prepaid-Version für Notebook, iPod und Tablett zur Verfügung.

Und das alles bei bester LTE-Geschwindigkeit, mit bis zu 16 Megabit pro Minute. Die Tarife sind ohne Vertragsdauer und ohne monatliches Grundentgelt. Der Datenstarttarif kann um drei unterschiedliche Tarifoptionen erweitert werden. Es können drei unterschiedliche Datenraten zum Datenstart hinzugefügt werden. Nachfolgend haben wir alle Möglichkeiten aufgelistet, die mit Datenstart kombiniert werden können.

Das Aufladen von Guthaben mit dem Prepaid-Datenplan "Data Start" kann mit vielen Optionen erfolgen. Das Aufladen der Prepaid-Karte kann über eine Applikation, das Netz, einen Ladecode oder an einem Geldautomaten erfolgen. Das Prepaid-Laden per Applikation ist sehr nützlich, da es das Aufladen der Karten sehr leicht macht. Einfacher geht es zum Beispiel mit der automatischen Ladefunktion.

Der Kunde kann selbst bestimmen, wann er aufladen möchte. Wahlweise an einem Tag, wenn das Akkreditiv unter 5 Euro sinkt oder das Akkreditiv nicht mehr ausreichend ist. Über die Kurzwahltaste *100# + Mobilteil oder per Telefon an der kostenfreien Telefonhotline 2000 + Mobilteil kann das laufende Prepaid-Guthaben abgerufen werden.

Welche Netze benutzt die Telekom? Wer sich für ein Telekom/ T-Mobile Prepaid-Angebot, Telefon, Surf & Simsem in bester D1-Netzqualität entscheidet. Nach einem Netzwerktest (connect. de) verfügt die Telekom über die höchste Netzwerkqualität im Hinblick auf das Mobilnetz in Deutschland. Das Aufladen der Telekom Prepaid-Karte ist problemlos möglich.

Zuerst können unsere Gäste die Auflade-App im Google Play Store / iOS Store aufladen. Der Kunde wählt dort einen Aufladungsbetrag, gibt seine Telefonnummer und dann die Zahlungsmethode ein. Zusätzlich kann das Abrechnungsintervall, wie z.B. "an einem Tag ", "bei einem Kredit unter 5 ?" usw., geändert werden. Das Aufladen kann auch über ein Online-Ladeportal wie guthaben.de erfolgen.

Dieser Vorgang benötigt ca. 1 min, bis die SIM-Karte geladen oder fertiggestellt ist. Natürlich können Sie Ihre T-Mobile Mobilfunkkarte auch über die klassische Version mit einer Aufladekarte, an Geldautomaten, in Filialen (Rossmann, DP, Karstadt, etc.) nachladen. Um die Telekom Prepaid-SIM-Karte nutzen zu können, muss sie vom Betreiber freigeschaltet werden.

Die T-Mobile Kontaktmöglichkeiten:

Mehr zum Thema