Anbieter mit D1 Netz

Provider mit D1-Netz

das D1-Netz der Deutschen Telekom, das als sehr schnell und zuverlässig gilt. Die Mobilfunkanbieter, die das D1-Netz nutzen, telefonieren und surfen im D1-Netz, jedoch nicht mit LTE. Netzbetreiber - neben der Telekom - auch das D1-Netz. E-Plus war der billigste aller LTE-Anbieter, das Düsseldorfer Unternehmen zahlte "nur" 280 Millionen Euro.

TK-Netz D1 - Test, LTE, Tarife und Netzwerkqualität | Das beste Handy

das könnte auch das Mobilfunknetz von Wodafone sein. Zur besseren Übersicht werden nur die 30 besten und günstigsten Preise angezeigt. Das D1 -Telekom-Netz wurde in den diversen Netzwerktests wiederholt als sehr gut und qualitativ hochwertig zertifiziert, insbesondere im LTE-Bereich.

Bei diesem Mobilfunknetz erhalten Sie bereits an vielen Stellen in Deutschland schnelle LTE und der Aufbau geht weiter. Die maximale Netzwerkgeschwindigkeit beträgt zur Zeit bis zu 300MBit/s. Jedoch sind diese Höchstgeschwindigkeiten natürlich nicht immer verfügbar. Das Mobilfunknetz der Telekom ist zurzeit in zwei Teile gegliedert. In den ursprünglichen D1-Tarifen der Telekom (Postpaid und Prepaid) gibt es jetzt LTE-Zugang, der den Verbrauchern den Zutritt zu den wirklich schnellen Tarifen ermöglicht.

Andererseits haben Dritte in diesem Netz nur Zugang zu den 3G-Bereichen. Auch die Tochtergesellschaft Congstar und alle anderen Discounter in diesem Netzwerk bieten zurzeit keine Lösungen für den Vertrieb von Möbeln an. Wenn Sie also im D1 Telekom Netz arbeiten wollen, müssen Sie zur Zeit auf die ursprünglichen Telekom Preise zurückgreifen. Die anderen Anbieter bieten nur noch HSDPA und UMTS an und das ist kaum noch wettbewerbsfähig.

Diese Option besteht allerdings zurzeit vor allem bei der all-net Wohnung der entsprechenden Rabattschalter - die meisten anderen Preise und Prepaid-Karten kommen noch nicht in den Genuss dieser Option. Der Trend geht aber auf jeden Fall in die LTE-Zulassung, was für die Teilnehmer im D1-Netz der Telekom nur von Vorteil sein kann.

Das Mobilfunknetz der Deutschen Telekom ist sehr stabil und gut ausgebaut und verfügt bundesweit über rund 20.000 Mobilfunkstationen. In ihrem Netzwerktest zur Jahresmitte 2017 testete die Stiftung Warentest den Unterschied zwischen den drei Netzwerken, zum Beispiel beim Download von Anhängen.

Während des Testes benötigte die Deutsche Telekom durchschnittlich etwas mehr als 8 s, um eine 20 Megabyte große Datei herunterzuladen. Das Telekom-Netz bietet insbesondere im Bereich Daten die zurzeit besten Leistungen in Deutschland. Aber natürlich gibt es auch Kritiken am Netzwerk. Häufig ist dies gegen das Kabelnetz der Deutschen Telekom gerichtet (das wenig mit dem Mobilfunknetz zu tun hat), aber auch im Mobilfunkbereich wird vor allem kritisiert, dass der 3G-Ausbau reduziert wird und die Deutsche Telekom ohne LTE oft mit einer Verschlechterung des Empfangs zurechtkommt.

Mit Stream On beispielsweise hat die Deutsche Telekom ein Mobilfunkangebot auf den Weg gebracht, das Streaming-Services besser anbietet als andere Anbieter. Vor allem im 3G-Bereich gibt es noch einen weiteren zu berücksichtigen. Obwohl die Deutsche Telekom nun erläutert hat, dass es keine Pläne gibt, den betreffenden Raum im Jahr 2021 unmittelbar zu schließen, ist es unwahrscheinlich, dass 3G früher oder später eine wichtige Funktion bei der Deutschen Telekom einnehmen wird.

Es ist auch zu beachten, dass das Netz der Telekom nicht immer gleich ist. Es gibt bessere Netzwerke in den Ballungsräumen, aber glücklicherweise ist die Deutsche Telekom auch im ländlichen Raum gut versorgt und damit auch außerhalb der Metropolen gut empfangen. Auf der Netzausbau-Karte der Telekom können Sie überprüfen, wie gut der Service in Ihrer Stadt ist.

Mehr zum Thema