Allnet Flat für Handy

Krokodil für Mobiltelefone

Medienabhängigkeit: Abhängigkeiten von Digitalmedien anerkennen und verhindern (5.... - Gerhard Strauf

Bei der " Smartphone Generierung " ist die tägliche Nutzung von Internetzugang, Mobiltelefonen und Tabletts eine Selbstverständlichkeit. Junge Menschen sind sich oft nicht bewußt, daß die übermäßige Nutzung digitaler Mittel auch Risiken mit sich bringt. Für manche Jugendliche wird es für sie auf einmal bedeutender, das nächsthöhere Niveau eines Online-Spiels zu erreichen oder den Dialog mit Internetbekannten fortzusetzen, als sich mit Freunden zu verabreden oder zum Fu?

Dieser Band, der Ihnen Grundkenntnisse zum Themenbereich Medienabhängigkeit vermittelt, informiert Sie ausführlich über das Problem und weist Ihre Studierenden auf die Gefahren der Nutzung digitaler Speichermedien hin. In zahlreichen Arbeitsblättern werden anhand alltäglicher Beispiele die Auswirkungen der Medienabhängigkeit veranschaulicht und junge Menschen zur Reflexion über sich selbst angeregt.

Optimieren des Neuromarketingeinsatzes im Business-to-Business-Bereich.... - Nadia Brökelschen, Peter M. Runia

Sie ist dort für alle Marketingmaßnahmen des Vereins zuständig und betreut die Gilden und Fachfirmen in allen Marketingfragen. Nach einer erfolgreichen Arbeit im Bereich des Produktmanagements ist Frank Wahl als Referent für das Fach International Business School tätig. Er ist auch Lektor an der FOM University of Economics & Managment.

Prof. Dr. Peter M. Runia ist hauptberuflich Lehrbeauftragter für Betriebswirtschaft, speziell für den Bereich des Marketings, an der FOM University of Economics & Management/Fachhochschule. Er ist außerdem Lehrbeauftragter für das Fach Business an der International Business School von Symantec.

Was machen die Teenager 2016? Wohnwelten junger Menschen im 14. Lebensjahr.... - Treuhandgesellschaft Marc Calmbach, Silke Borgstedt, Inga Borchard, Peter Martin Thomas, Berthold Bodo Flaig

Inwiefern lebt und erlebt die Jugend ihren Lebensalltag? Und was macht für sie keinen Unterschied? Welchen Stellenwert haben die Themen Migration, Sustainability und Digital Media in ihrem täglichen Handeln? Die SINUS Jugendstudie 2016 untersucht diese und andere Fragestellungen und spiegelt die unterschiedlichen Lebensperspektiven junger Menschen wider. Eine weitere Besonderheit ist, dass junge Menschen einen fotografischen Einblick in ihr Lebensumfeld gegeben und erstmals eigene Fragestellungen als Interviewpartner einbringen.

So gibt die SINUS Jugendstudie der jüngeren Generationen eine öffentlichkeitswirksame und präzise wahrnehmbare Sprache. Weil der Anblick junger Menschen immer auch ein Ausblick auf die Perspektive eines Staates ist.

Mehr zum Thema